Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Neuhaus nur mit Remis - Pautzfeld siegt knapp

A-Klasse 2 9. Spieltag

Wechsel an der Spitze: Weil Buckenhofen den TSV Lonnerstadt bezwingen konnte, Neuhaus gegen Langensendelbach aber nicht über ein Remis hinauskam, steht die Kreisliga-Reserve ganz oben. Pautzfeld gewann knapp gegen Drügendorf, Höchstadt musste sich Bammersdorf geschlagen geben. Kersbach kassierte acht Gegentreffer gegen Eggolsheim.

In der ersten Hälfte waren die Pautzfelder (schwarzes Trikot) spielbestimmend. Nach der Pause wurden die Drügendorfer besser, zum Ausgleich reichte es aber nicht. 

 / © Giulia Iannicelli

Zu dieser Begegnung liegt uns leider kein Spielbericht vor. Vereinsmitarbeiter können uns gerne einen Bericht an amateure@nordbayern.de senden. Wir werden den Bericht dann an dieser Stelle veröffentlichen.

Zu dieser Begegnung liegt uns leider kein Spielbericht vor. Vereinsmitarbeiter können uns gerne einen Bericht an amateure@nordbayern.de senden. Wir werden den Bericht dann an dieser Stelle veröffentlichen.

Zu dieser Begegnung liegt uns leider kein Spielbericht vor. Vereinsmitarbeiter können uns gerne einen Bericht an amateure@nordbayern.de senden. Wir werden den Bericht dann an dieser Stelle veröffentlichen.

In einer weitestgehend ausgeglichenen Partie war der TKV dem Tor in Durchgang eins näher. Jubeln durften allerdings die Gäste, das goldene Tor fiel eine Viertelstunde vor dem Ende. In der Schlussphase nur noch zu zehnt, konnten die Hausherren nicht mehr am Uehlfeder Erfolg rütteln.

Das erste Tor gelang erst in der zweiten Halbzeit. Pugliese sorgte für die Bammersdorfer Führung und auch gleich für den Endstand.

Zu dieser Begegnung liegt uns leider kein Spielbericht vor. Vereinsmitarbeiter können uns gerne einen Bericht an amateure@nordbayern.de senden. Wir werden den Bericht dann an dieser Stelle veröffentlichen.

Wegen eines fehlenden Schiedsrichters begann die Partie mit 30 Minuten Verspätung. Nach Anpfiff waren die Gäste besser, die Pausenführung daher nicht unverdient. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen hüben wie drüben. Nach dem sehenswerten Ausgleich wäre für die Hausherren in der Schlussphase gar noch ein Sieg möglich gewesen.

 Ein Flachpass samt Direktabnahme führte kurz vor der Pause zum 1:0, bis dahin war die Heimelf in einer schwachen Partie spielbestimmend. In Durchgang zwei wurden die Gäste besser. Trotz einiger guter Chancen war der knappe Pautzfelder Heimsieg verdient.

Mehr zum Thema