Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Schwabachs Ü32 schnappt sich die "Bayerische"

Im Finale den FC Bayern München besiegt

Die Ü32 des SC 04 Schwabach hat am Samstag auf eigenem Gelände die Bayerische Meisterschaft geholt und im Endspiel einen großen Namen in die Knie gezwungen.

Das lange Warten hat ein Ende: Die Ü32 des SC Schwabach ist Bayerischer Meister.

 / © BFV

Seit 1981 wird alljährlich die Bayerische Meisterschaft der A-Senioren ausgetragen. Jetzt schrieben die Schwabacher ein neues Kapitel und vergrößern die Siegerliste. Gleich im Auftaktspiel unterstrich das Team, mit Ex-Profis wie Christian Eigler, Andreas Wolf oder Thomas Ziemer verstärkt, seine Ambitionen und schlug den SV Saal/Donau mit 2:0. Im zweiten Gruppenspiel stockte der Schwabacher Motor ein wenig. Zumindest reichte es gegen den TSV Bergrheinfeld nur zu einem 2:2. Doch als in der dritten Partie der TSV Babenhausen mit 1:0 besiegt wurde, war klar, dass die Schwabacher vor heimischem Publikum im Endspiel stehen.

Dort wartete der FC Bayern München, der ebenfalls mit zwei Siegen und einem Remis aus der Gruppenphase hervorgegangen war. 20 Minuten brachten keine Tore und somit auch keinen Sieger. Also musste das Elfmeterschießen entscheiden. Dort verschossen die Münchner ihren zweiten Elfmeter und der dritte Versuch wurde Beute von SC-Torwart Ralph Richter. Die Kirsche auf die Siegestorte platzierte mit Christian Eigler der Star der Veranstaltung, indem der Nürnberger Frankenderby-Held von 2008 den entscheidenen Elfmeter zum 4:2 versenkte. Danach floss das Bier und auch Schwabachs Altherren-Manager Markus Wackersreuther war merklich euphorisiert: "Hier ist jetzt richtig Ramba-Zamba! Das ist ein Traum. Wir haben schon seit längerem darauf hingearbeitet."