Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SV Kirchanschöring
TSV Kornburg
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Wie eng es zugeht in der Bayernliga Süd, das wurde in den beiden Spielen der vergangenen Woche wieder absolut deutlich. Hatten die Kornburger in Holzkirchen in vier magischen Minuten drei wichtige Punkte eingefahren, so ging das Heimspiel am Dienstag gegen die DJK Vilzing innerhalb von elf Minuten mit 0:4 verloren. Eine Niederlage, die auf den ersten Blick einen Klassenunterschied vermuten lässt. "So war es aber überhaupt nicht", resümierte Herbert Heidenreich. Vielmehr musste der Trainer nach Spielschluss seiner Mannschaft ein großes Lob attestieren: "So, wie wir uns 70 Minuten lang gegen einen der Topfavoriten präsentierten, der gespickt ist mit Spielern aus der 3. Liga, hätte wir durchaus Zählbares verdient — zumal wir bis zu diesem Zeitpunkt die klar besseren Torchancen hatten!" Aber Bayernliga ist kein Wunschkonzert — da wird es solche Erfahrungen immer wieder geben. Mal sehen, was die Kornburger am Samstag beim SV Kirchanschöring erwartet. Die weiteste Auswärtsfahrt (299 Kilometer) bis an die österreichische Grenze am Waginger See beginnt Samstagfrüh bereits um Viertel vor Sieben. Mit seinem früheren Weggefährten aus Nürnberger Club-Zeiten, Peter Stocker, der in der Gegend um Kirchanschöring lebt, hat sich Herbert Heidenreich in einem Lokal verabredet. Dort wird die Mannschaft Rast machen, noch ein wenig essen, um schließlich gut vorbereitet in das Spiel gehen zu können. Die Bilanz des SV Kirchanschöring, der vor heimischer Kulisse in dieser Saison noch kein Spiel gewonnen hat, mag sich auch bis nach Kornburg herumgesprochen haben. "Wir rechnen uns sicherlich dort etwas aus — aber nicht, weil der Gegner zu Hause noch nicht gewonnen hat, sondern weil wir uns überall etwas ausrechnen", so der Kornburger Coach. Allerdings weiß er um die Schwere der Aufgabe beim Tabellenelften, auch wenn der 15 seiner insgesamt 17 Punkte in der Fremde eingefahren hat und damit in der Auswärtstabelle hinter Vilzing den zweiten Platz einnimmt. Zu Hause reichte es gerade mal zu zwei Unentschieden, was die Kornburger Delegation aber nicht weiter beunruhigen sollte. Die personelle Situation um so mehr, denn nun droht auch Firat Kaya auszufallen. Roland Jainta