Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Rau folgt auf Hilpert beim VfL Treuchtlingen

Berufliche Gründe führen zum Wechsel auf der Kommandobrücke

Beim VfL Treuchtlingen hat sich ein Trainerwechsel vollzogen, der allerdings nichts mit der momentan schwierigen sportlichen Lage beim punktlosen Schlusslicht der Kreisklasse West zu tun hat.

Thomas Rau (links) übernimmt von Martin Hilpert.

 / © Uwe Mühling / Bastian Mühling

Martin Hilpert hat das Traineramt beim VfL vielmehr aus privaten Gründenniedergelegt. Durch seine Schichtarbeit als Polizist war es ihm in der Vergangenheit nur noch schwer möglich, seine berufliche Tätigkeit und sein Engagement als Trainer gleich zweier Fußballmannschaften (VfL-Herren und Frauen des DSC Weißenburg) unter einen Hut zu bringen. „Als sehr leidenschaftlicher Trainer, der viel Herzblut in den Fußball und seine Mannschaften investiert, hat ihm die Mehrfachbelastung zuletzt viel Kraft gekostet. Er hat sich daher schweren Herzens dazu entschieden, das Traineramt niederzulegen, das ihm am meisten Zeit und Einsatz abverlangt hat und trainiert fortan nur noch die Damen des DSC“, heißt es in einer Pressemitteilung des VfL.

Thomas Rau wird die Mannschaft bis zur Winterpause übernehmen und feierte somit ein Comeback. Die Zeit bis zum Winter möchten die „Grabener“ dazu nutzen, intensiv nach einer langfristigen Lösung zu suchen. Thomas ist genau wie Martin Hilpert beruflich sehr eingespannt und trainiert zusätzlich bereits die U9 der Eintracht Kattenhochstatt, in der sein Sohn spielt. Diese Doppelbelastung ist auch der Grund, weswegen er das Traineramt bei der VfL-Ersten nur bis zum Winter ausüben möchte.

Mehr zum Thema