Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
KSD Hajduk
SV Hagenbüchach
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Das nächste Aufsteigerduell steigt am Sigena-Sportplatz, wo der heimische KSD Hajduk die saftige Auftaktniederlage von 1:6 in Eibach vergessen machen will. Auch der SV Hagenbüchach verlor zum Auftakt im Duell mit Mitaufsteiger Turnerschaft Fürth. Nun wollen beide Teams die ersten Punkte auf das Habenkonto verbuchen. „Hajduk ist für mich Neuland da ich bisher noch nie gegen diese Mannschaft gespielt habe. Jedoch habe ich 10 Jahre meiner Kindheit am Sigena-Sportplatz verbracht, viele Stunden sind dort draufgegangen, da ich nebendran gewohnt habe“, freut sich SVH-Coach Ahmet Dönmez auf die Rückkehr in die Heimat. „Die Mannschaft hat super 2-3 Jahre hinter sich und ich denke sie werden sich auch wie einige andere Teams nach der Urlaubswelle finden, wenn der Kader wieder wie bei uns im Normalzustand ist. Freue mich, dass Kapitän Roth wieder an Bord ist, der letzte Woche noch frisch Papa geworden ist. Ansonsten gilt es den ein oder anderen Urlauber noch zu ersetzen“, hat Dönmez keine freie Auswahl bei der Besetzung der Positionen. „Wir wollen weiterhin versuchen Fußball zu spielen, was natürlich auch mit Fehlern verbunden ist, die zu Chancen für den Gegner führen. Ich bin jedoch kein Fan von „hoch und weit“, eher Stationsspiel, sodass alle was vom Spiel haben. An diesen Stellen müssen wir noch arbeiten, dafür kommt uns der Kunstrasen gelegen, um unser Passspiel mal aufziehen zu können. Freue mich auf ein tolles Spiel in der Gegend, wo ich aufgewachsen bin.“