Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SV Wacker Nürnberg
FC Stein 1909
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Mit einer 3:4-Niederlage in Poppenreuth verlief der Rundenbeginn für den SV Wacker suboptimal. Dabei haderte man nicht nur einmal mit der Leistung des Schiedsrichters. Gleich drei Platzverweise wurden gegen die Elf von Neu-Coach Stefan Sattler ausgesprochen und in allen drei Fällen hätte man durchaus auch anders entscheiden können, wenn nicht gar müssen. „Trotz der ganzen Umstände im Spiel gegen Poppenreuth hat man deutlich gemerkt, dass bei Wacker wieder eine Mannschaft auf dem Platz steht, die Charakter, Moral und Willen hat. Fußballerisch machte sich dies leider erst in Unterzahl bemerkbar, aber der persönliche und kämpferische Einsatz eines jeden einzelnen macht definitiv Lust auf mehr“, hat Sattler auch viel Positives aus der Partie gezogen. „Zum ersten Heimspiel gegen Stein haben wir es selbst in der Hand. Wir müssen genau hier anknüpfen und mit der fußballerischen Komponente können wir es zu elft gemeinsam schaffen am Ende mit den ersten Punkten der Saison vom Platz zu gehen.“ Auch der FC Stein musste eine Niederlage quittieren. Am Ende hieß es gegen Burggrafenhof 0:3. „Äußerst unglücklich verlief das erste Saisonspiel, denn es waren eigentlich unsererseits genügend Chancen vorhanden, um das Spiel auch zu unseren Gunsten zu entscheiden“, resümiert Steins Trainer Thomas Eckert und gibt gleich das Ziel aus. „Es gilt nun vor dem Tor effektiver zu agieren und am Sonntag die ersten drei Punkte einzufahren.“