Dienstag, 23.10.2018

|

Wrestling-Show: Alex Wright eröffnet Halle in Heßdorf

Ehemaliger Star-Catcher will mit "N.E.W. HotSpot" neue Maßstäbe setzen - 29.11.2011 16:57 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Immer feste druff - Eröffnung der Wrestlinghalle in Heßdorf

Spektakuläre Würfe, fiese Tritte und brutale Schläge - bei der Eröffnung des neuen Hotspots der deutschen Wrestlingsszene in Heßdorf gab es ordentlich auf die Mütze. Ganz wichtig an diesem Abend war: Alles nicht ganz so ernst nehmen, war dann doch nur alles Show, schwitzende Leiber und hässliche Leggings inklusive.


Die Bindung zu seiner Heimatregion hat der gebürtige Nürnberger Alex Wright nie verloren. Nicht verwunderlich also, dass er als Standort für seine eigene Wrestlinghalle das mittelfränkische Heßdorf bei Erlangen wählte. Der sogenannte "N.E.W. HotSpot" soll ein Zentrum dieses Sports in Europa werden. In Deutschland ist die 200 Sitzplätze umfassende Halle die erste dieser Art.

Wrestling sieht hart aus, ist aber "nur" Show. © pr


Neben hochkarätigen Shows setzt der 36-jährige Wright auf eine familienfreundliche Atmosphäre - Spaß und Hochleistungssport sollen auf spielerische Art und Weise verbunden werden. Bereits seit 2007 betreibt Wright im Nürnberger Stadtteil Katzwang die Wrestlingschule "The Wright Stuff - Pro Wrestling School".

Die Eröffnungsfeiern gehen am Samstag, 10. Dezember weiter. Gefeiert wird mit Special Guests aus der Wrestlingszene. Dabei stehen neben Single Matches auch sogenannte Three Way Dances, Gratification Tag Team Matches und ein Special Battle Royal auf dem Programm.
 

tl

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Freizeit & Events