-0°

Freitag, 14.12.2018

|

Kessler feiert kleine Erfolge

Fortschritte nach schwerem Rad-Unfall - 09.08.2010 17:53 Uhr

Matthias Kessler © Manfred Marr


An fünf Tagen pro Woche wird Kessler dabei in der ambulanten Reha-Klinik des Nürnberger Südklinikums betreut, wobei das im März in Heidelberg begonnene spezielle Reha-Programm fortgesetzt wird.

Laufen kann Kessler inzwischen wieder ohne Hilfsmittel, obwohl er sein linkes Beim noch nicht ganz abwinkeln kann. Ein größeres Handicap ist nach wie vor sein linker Arm, den er noch nicht gebrauchen kann. Allerdings zeigen sich nach jeder Therapie-Stunde auch hier erste kleine Fortschritte.

Fortschritte auf dem Dreirad

"Am wohlsten fühle ich mich, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin", sagt der gebürtige Herpersdorfer, der fast täglich auf einem speziellen Dreirad spazieren fährt. Seinen linken Fuß fixiert er bei den Fahrten mit einem Hakenpedal, um nicht abzurutschen. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass Matthias weitere Fortschritte machen wird und freuen uns über jede kleine Verbesserung", betonen die Eltern. Kesslers größter Wunsch: "Ich hoffe, bald wieder auf einem normalen Rad mit Freunden unterwegs sein zu können."  

Manfred Marr E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de