16°

Montag, 23.07.2018

|

Große Namen geben sich die Ehre

Überblick über kulturelle Höhepunkte, die dieses Jahr in der Region geplant sind - 09.01.2013

Der chinesische Star-Pianist Lang Lang,... © Imago, PR


Die Klassikstars lassen sich nicht lumpen. Klaviermagier Lang Lang kommt mit Werken von Mozart und Chopin in die Nürnberger Meistersingerhalle (18. Februar).

Im Nürnberger „Hirsch“ ist am 27. Februar eine unkonventionelle Rock-Legende zu Gast: John Cale, der einst mit Velvet Underground Rockgeschichte geschrieben hat. Im Neumarkter Reitstadel wird Geiger Frank-Peter Zimmermann mit seinem Trio erwartet (15. März). Ein Wiederhören mit Alan Parson’s Project („Eye in the Sky“) gibt es am 18. März in der Meistersingerhalle.

Prominente Gäste erwartet das 18. Filmfestival Türkei/Deutschland, das vom 14. bis 24. März stattfindet. Als Jury-Präsident konnte der Regisseur Michael Verhoeven gewonnen werden, Ehrengäste sind bei der Eröffnung in der Nürnberger Tafelhalle mit Hannelore Elsner und Türkan Soray zwei der größten Stars des deutschen und türkischen Kinos.

Bilderstrecke zum Thema

Konzerte und Kultur: Das ist los in Nürnberg und der Region

Ob Konzerte, Ausstellungen oder Großevents: nordbayern.de präsentiert eine Auswahl für den Terminkalender in Bildern.


Dass der altgediente Rock-Sänger Joe Cocker immer noch Feuer hat, will er unter dem Motto „Fire It Up“ am 13. April in der Nürnberger Arena beweisen. Die französische Chanson-Sängerin Patricia Kaas präsentiert am 14. April ihr aktuelles Piaf-Programm in der Meistersingerhalle. Der italienische Popstar Eros Ramazzotti kommt am 25. April mit seinem neuen Album ebenfalls in die Arena.

...die Geigenvirtuosin Anne-Sophie Mutter...


Drei Wochen nach ihrem 80. Geburtstag gibt Primadonna Montserrat Caballé Nürnberg die Ehre (5. Mai, Meistersingerhalle). Hier treten auch Geigerin Anne-Sophie Mutter (10. Mai) und der mexikanische Tenor Rolando Villazón (18. Juni) auf. „Für einen Kuss von Dir“ heißt das Programm des holländischen Entertainers Herman van Veen (24. Mai).

Vom 1. bis 16. Juni ist das Staatstheater Nürnberg Gastgeber der Bayerischen Theatertage, die einen Überblick über aktuelle Produktionen aus danz Bayern geben. Eine Besonderheit erwartet Barockfreunde ab 8. Juni im Nürnberger Opernhaus: Erstmals ist dort Jean-Philippe Rameaus prunkvolle „Platée“ zu sehen, in der auch der Tanz (Choreografie Joshua Monten) eine wichtige Rolle spielt.

Vom 7. bis 9. Juni findet in Nürnberg wieder das Open-Air-Festival „Rock im Park“ statt; bis jetzt haben unter anderem Green Day, Sportfreunde Stiller, Fettes Brot, The Prodigy und Seeed zugesagt.

...und der legendäre Blues-Gitarrist Eric Clapton geben 2013 Konzerte in Nürnberg.


Ein besonderes Stargastspiel gibt es am 18. Juni in der Nürnberger Arena: Der weltberühmte Blues-Gitarrist Eric Clapton präsentiert mit seiner Band das neue Studio-Album.

Vor der romantischen Kulisse von Burg Abenberg geben am 26. Juni die alten Folk-Rock-Helden Crosby, Stills & Nash ihr spätes Franken-Debüt. Die Wüstenrocker von Calexico aus Arizona stellen am 17. Juli ihr neues Album „Algiers“ im Nürnberger Srenadenhof vor. Popstar Elton John singt am 21. Juli seine Greatest Hits beim Open-Air im Regensburger Schloss St. Emmeran. Am 25. Juli verwandelt das Nürnberger Musiktheater den Hauptmarkt in eine Opernkulisse. Die Festwiese aus den „Meistersingern von Nürnberg“ kommt als großes Freilichtspektakel zur Aufführung. Musik aus Osteuropa bildet einen Schwerpunkt beim Nürnberger Bardentreffen vom 26. bis 28. Juli. Die beiden Klassik-Open-Airs finden diesmal am 21. Juli und 3. August im Luitpoldhain statt.

Bayreuth wird im Rahmen seiner Wagner-Festivitäten u.a. von Tastenberserker Fazil Say heimgesucht (30. Juli). Bei „Klassik am See“ in Erlangen-Dechsendorf wird zum ersten Mal eine ganze Oper zu sehen sein. Im Verdi-Jahr fiel die Wahl auf „La Traviata“ (31. Juli). Bei der Bachwoche Ansbach vom 2. bis 11. August haben sich u.a. Mustertenor Ian Bostridge, Geigerin Isabelle Faust und Cellovirtuose Pieter Wispelwey angesagt.

Am 5. November bittet Belcanto-Ikone Edita Gruberova zum Liederabend in die Nürnberger Meistersingerhalle. Große Dinge bereitet das Staatstheater für den Herbst vor: Es wagt sich zum dritten Mal nach 1945 an Wagners Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“: Auftakt ist am 30. November mit „Das Rheingold“ (Regie: Georg Schmiedleitner).

Karten für alle Veranstaltungen gibt es im NN-Ticket-Corner, Tel. 0911/2162298.
  

radl/ru/jv

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur