14°

Donnerstag, 24.08. - 03:03 Uhr

|

Mit der Kamera gegen die Mafia

Nur noch bis Sonntag zu sehen: Arbeiten von Letizia Battaglia - 31.10.2009

Siziliens Anti-Mafia-Fotografin Letizia Battaglia. © Kerstin Freiberger


Erst 2007 erhielt die heute 74-jährige Fotografin für ihr fotojournalistisches Schaffen den Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photografie. Battaglias Schwarzweiß-Aufnahmen sind hautnahe Dokumente der Gewalt. Sie zeigen Mafia-Opfer, die im Auto oder auf offener Straße hingerichtet wurden, weinende Angehörige, verhaftete Cosa-Nostra-Bosse und immer wieder auch Kinder aus den Armenvierteln von Palermo, die der Mafia schutzlos ausgeliefert sind. Zu sehen sind in Nürnberg auch aktuelle Bilder Battaglias, in denen sie sich stark mit der Rolle der Frau im Kontext ihrer bisherigen Themen auseinandersetzt. 

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur