21°C

Freitag, 25.07. - 22:44 Uhr

|

Anna Calvis gleißender Sound überzeugt im Hirsch

Anna Calvis gleißender Sound überzeugt im Hirsch

Britische Künstlerin mit gravitätischem Auftakt in Nürnberg - 25.07. 10:40 Uhr

NÜRNBERG  - Göttlich: Anna Calvi zeigte bei ihrer intensiven Performance in Nürnberg, wie aufregend Rockmusik noch sein kein. Während sie in ihrer Heimat Großbritannien bereits als Star verehrt wird, läuft ihre Karriere im restlichen Europa erst noch an. [mehr...]

Aktuelle Bildergalerien
Kultur aktuell

Beschwingtes Sommerfest zur NN-Kunstpreis-Verleihung

Kulturreferentin Lehner würdigte einmaliges Engagement für die Kunstförderung


Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten Preisverleihung

NÜRNBERG  - Strahlende Preisträger und ein erwartungsvolles Publikum: An die 500 Künstlerinnen und Künstler, Freunde, Sammler und Gäste erlebten die Verleihung der mit 35.500 Euro dotierten Kunstpreise der Nürnberger Nachrichten und die Eröffnung der Ausstellung im Künstlerhaus. Im stimmungsvollen Kulturbiergarten geriet das Fest mit vielfältigen Begegnungen zu einem anregenden Sommerabend. [mehr...]

Eine Fledermaus, die nicht altert: Batman wird 75

Verlag bietet zum "Batman-Tag" Fanartikel und kostenlose Neuauflagen an


Batman

LOS ANGELES  - Vor 75 Jahren streifte Batman zum ersten Mal durch die Nacht von Gotham City und kämpfte gegen das Böse. Die Mission des Superhelden ist bis heute nicht beendet, die Comicserie blieb über die Jahrzehnte populär. Zum Geburtstag erklärte das Verlagshaus DC Comics, das die Abenteuer herausgibt, den 23. Juli zum "Batman-Tag". [mehr...]

Top-Design aus der Provinz

Ausstellung über eine Erfolgsgeschichte: Porzellan aus bayerischer Herstellung


Mokkatasse

SELB  - Geschirr für Könige und das Volk: Mit einer zweiteiligen, umfassenden Ausstellung zeigt das Porzellanikon in Selb und Hohenberg an der Eger, wie die Region an der Grenze zu Böhmen und Thüringen zur wichtigsten Porzellan-Gegend Europas wurde. [mehr...]

Die Jagdsaison ist wieder eröffnet

Der britische Musiker Morrissey hat ein sanft zupackendes Album eingespielt


4C-KU-MORRISSEY_WEB_OBJ749393_1.JPG

LONDON  - Der britische Weltankläger Morrissey geht auch auf seinem zehnten Soloalbum unnachgiebig seiner Profession nach. [mehr...]

Gestrichenes Wort sorgt für Irritationen

Erlanger suchen neue Leitung für das Kunstpalais, erwähnen die Einrichtung aber nicht


4C-K-ERL-PALAIS_WEB_OBJ745991_1.JPG

ERLANGEN  - „Wir sind doch nicht verrückt und streichen das Kunstpalais!“ Erlangens Kulturreferent Dieter Rossmeissl kann nachvollziehen, dass die Ausschreibung zur Nachfolge der Leiterin der Einrichtung am Marktplatz, die an das Zeppelin Museum Friedrichshafen wechselt —, für Irritation sorgt. Denn darin wird konsequent das Wort „Kunstpalais“ vermieden. Gesucht wird ein(e) „Leiterin/Leiter für die Abteilung Bildende Kunst und Städtische Sammlung“. [mehr...]

Max Herre und Freunde rappen auf Burg Abenberg

"The Voice"-Juror gibt Konzert vor historischer Kulisse


BURG ABENBERG FESTIVAL: MAX HERRE UND FREUNDE

ABENBERG  - Dem TV-Publikum bekannt wurde der Rapper, Singer-Songwriter und Produzent Max Herre durch seine Tätigkeit als Juror in der dritten Staffel der Castingshow "The Voice of Germany". Am Sonntagabend gab der 41-Jährige ein Konzert vor der Kulisse der Burg Abenberg. Mit dabei: Das Kahedi Radio Orchestra, Freunde wie der Soulsänger Fetsum sowie Max Herres Ehefrau Joy Denalane. [mehr...]

Harter Stoff im Neuen Museum Nürnberg

Farbe im Quadrat: Enttäuschende Ausstellung mit Amish Quilts und James Turrell


4C-KU-MUSEUM_WEB_OBJ719786_1.JPG

NÜRNBERG  - Draußen vor der Tür sprudelt nun wieder der Kunstbrunnen von Jeppe Hein und lockt die Massen. Drinnen im Neuen Museum in Nürnberg gibt es „Farbe im Quadrat“, was prickelnder klingt, als es ist. [mehr...]

Beschwingtes Sommerfest zur NN-Kunstpreis-Verleihung

Beschwingtes Sommerfest zur NN-Kunstpreis-Verleihung

Kulturreferentin Lehner würdigte einmaliges Engagement für die Kunstförderung

NÜRNBERG  - Strahlende Preisträger und ein erwartungsvolles Publikum: An die 500 Künstlerinnen und Künstler, Freunde, Sammler und Gäste erlebten die Verleihung der mit 35.500 Euro dotierten Kunstpreise der Nürnberger Nachrichten und die Eröffnung der Ausstellung im Künstlerhaus. Im stimmungsvollen Kulturbiergarten geriet das Fest mit vielfältigen Begegnungen zu einem anregenden Sommerabend. [mehr...]

Der Abhördienst

Hazmat Modine begeistern in der Katharinenruine

Blues- und Rootsmusik aus New York

Hazmat Modine begeistern in der Katharinenruine

NÜRNBERG - Die achtköpfige Band Hazmat Modine hat sich mit Live-Auftritten in Nordamerika, Europa und Asien einen Namen im Weltmusik-Genre erspielt. Am Mittwochabend begeisterten die Musiker rund um Bandleader Wade Schuman mit ihrer musikalischen Mischung aus Blues, Rocksteady und Calypso das Publikum. [mehr...]

Fernsehen
Ansturm auf Rolle in Krimi-Reihe

Ansturm auf Rolle in Krimi-Reihe

Von Resonanz überwältig

NÜRNBERG - Fast 2000 möchten eine kleine Rolle im "Franken-Tatort" spielen. Außerdem bestätigte der BR am Montag, dass der Nürnberger Kabarettist Bernd Regenauer in einer Episode zu sehen sein wird. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Kino
"Die Fliege in der Asche": Jähes Ende eines Traums

"Die Fliege in der Asche": Jähes Ende eines Traums

Hallt lange nach: Drama aus Argentinien

NÜRNBERG - Im Kampf gegen die Ungerechtigkeiten dieser Welt sind Kamera und Filmprojektor mächtige Waffen. Der argentinische Spielfilm "Die Fliege in der Asche" findet da seinen eigenen Weg. [mehr...]


Lesefutter

Jojo entdeckt die Welt

Kathrin Schrockes bemerkenswerter Jugendroman


FRANKFURT/MAIN  - Sommerhitze, Einsamkeit und das irritierende Gegenteil. „Verdammt gute Nächte“ ist ein heißer Roman im Doppelsinn und weit mehr. [mehr...]

Die DDR als komisches, aber bekanntes Märchenreich

Ausgezeichnete Graphic Novel: In „Kinderland“ erzählt Zeichner Mawil aus Ost-Berlin


4C-KU-COMIC_WEB_OBJ534966_1.JPG

BERLIN  - Der prämierte Comic „Kinderland“ von Mawil erzählt treffender über das Jahr 1989 in der DDR als so mancher Roman. [mehr...]

Eisbären sind auch nur Menschen

Yoko Tawadas ungewöhnliches Familienepos „Etüden im Schnee“


NÜRNBERG  - Yoko Tawada legt ein reichlich desperates, von drei Generationen getragenes Familienepos vor. Als Delikatesse: Die „Etüden im Schnee“ werden aus der Perspektive von Eisbären erzählt. [mehr...]

Die Fragwürdigkeit der menschlichen Existenz

Marie NDiaye erzählt in ihrem neuen Roman „Ladivine“ die Geschichte von drei außergewöhnlichen Frauen


4C-KU-NDIAYE2_WEB_OBJ581004_1.JPG

Wie in ihrem ausgezeichneten Roman „Trois femmes puissantes“ (deutsch: Drei starke Frauen) erzählt Marie NDiaye in ihrem neuesten Werk „Ladivine“ von drei besonderen Frauen. Zu berichten ist in Wirklichkeit von vier; denn die Autorin selbst, seit Jahren in Berlin lebende Französin mit westafrikanischen Wurzeln, entfaltet in diesem Werk eine literarische Stärke, die sie ebenso bemerkenswert macht. [mehr...]

Unterschätztes Organ

Hilfreicher Sachbuch-Bestseller: „Darm mit Charme“


Enders.jpg

FRANKFURT/MAIN  - Die Frankfurter Studentin Giulia Enders schrieb ein Buch über das angeblich ekligste Organ: „Darm mit Charme“ ist kurz nach Erscheinen schon ein Bestseller. [mehr...]

Liebe am anderen Ende der Welt: Jan Bauers "Der salzige Fluss"

Von der Selbstfindung zur Romantik im australischen Outback


Der Salzige Fluss Comic

NÜRNBERG  - Nicht einmal am anderen Ende der Welt hat man seine Ruhe: Jan macht sich auf den Weg ins australische Outback. Ein Selbstfindungstrip mit Rucksack soll das werden, am Ende wird es eine unfreiwillige Liebesgeschichte, die in ihrer Form als Comic ziemlich gut passt. [mehr...]

Rührendes Engagement und absurdes Theater

Für sein neues Buch hat Roger Willemsen 2013 jede Sitzung des Deutschen Bundestages besucht


Rührendes_Engagement_und_absurdes_Theater_05.jpg

NÜRNBERG  - Dem deutschen Durchschnittsbürger, der das Parlament seines Landes bei der Arbeit erleben möchte, bleibt dafür eine Stunde auf der Besuchertribüne des Reichstags, mehr nicht. Warum diese Einschränkung? Müsste der Bundestag nicht jedem mündigen Bürger jederzeit offen stehen? Und was ließe sich beobachten, wenn uns dort, im Herzen unserer Demokratie, mehr Zeit bliebe? Diesen Fragen geht Roger Willemsen in seinem neuen Buch „Das Hohe Haus“ nach. [mehr...]