12°C

Donnerstag, 02.10. - 12:35 Uhr

|

Der Erste Weltkrieg in 3D

Der Erste Weltkrieg in 3D

Regisseur stellte ungewöhnliches Filmprojekt im Casablanca vor

NÜRNBERG  - Mit zeitgenössischen stereoskopischen Bildern und subjektiven Texten eröffnet die Doku „Im Krieg — Der 1. Weltkrieg in 3D“ einen neuen Zugang auf die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“. Regisseur Nikolai Vialkowitsch und Produzentin Stefanie Knoll stellten den Film im Casablanca persönlich vor. [mehr...]

Aktuelle Bildergalerien
Kultur aktuell

„Der kleine Horrorladen“: Ironische Scherze und starke Stimmen

Gelungene Parabel auf eine übersättigte Gesellschaft im Nürnberger Katharinensaal


Der kleine Horrorladen

NÜRNBERG  - Eine Portion fleischfressende Pflanze, mit jungem Gemüse schmackhaft angerichtet: Die Neuinszenierung des Erfolgsmusicals „Der kleine Horrorladen“, die am Wochenende im Katharinensaal der Nürnberger Zentralbibliothek Premiere hatte, mundet nicht nur eingefleischten Musicalfans. [mehr...]

Die kleinen Geschichten des Lebens: Reinhard Mey in Nürnberg

Liedermacher gastierte in der Meistersingerhalle


Konzert "Reinhard Mey"

NÜRNBERG  - "Wir begreifen unser Glück erst, wenn wir es von draußen sehn", heißt es in einem neuen Song von Reinhard Mey. Der 71-Jährige rekapitulierte die Geschichten seines Lebens und die Geschichte der Bundesrepublik am Freitag in der Nürnberger Meistersingerhalle - wie immer nur mit seiner Stimme und der Gitarre. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Dritte und letzte Runde: NN-Rockbühne suchte die Finalisten

Psychedelischer Bluesrock aus der Region: Dandelion Revenge hat die Nase vorne


Dandelion Revenge

NÜRNBERG  - Im Nürnberger Jugendzentrum Quibble ist am Freitag die dritte und letzte Vorrunde der NN-Rockbühne gestiegen. Auch in dieser Runde kämpften vier Bands um den Einzug ins Finale. Dabei war ein vielseitiges Programm aus Hard-Rock, Jazz und Psychodelic Rock geboten. Letztendlich konnten sich an diesem Abend nur Dandelion Revenge fürs Finale qualifizieren. [mehr...]

Elnaz Amiraslani: Rumtreiberin mit Hang zur Selbstironie

Sie mischt mit ihrer „soziokulturellen Eventagentur“ die hiesige Szene ganz kräftig auf


4C-KU-ELNAZ_WEB_OBJ1122139_1.JPG

NÜRNBERG  - Um sich selber als "Emporkömmling" zu bezeichnen und als "eine in der ersten Generation zu Reichtum gekommene Person, der die Unfähigkeit unterstellt wird, sich an die besseren Kreise anzupassen", bedarf es einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein. Oder Selbstironie. Elnaz Amiraslani hat es mit beidem weit gebracht: Als "Parvenue" mischt die Nürnbergerin seit fünf Jahren in der hiesigen Kulturszene nicht nur mit, sondern selbige auch kräftig auf. [mehr...]

Klänge für alle Gelegenheiten

Neue Spielzeit bei „Musica Antiqua“, Privatmusikverein und „Wiener Klassik“


4C-KU-SCHOLL_WEB_OBJ1125824_1.JPG

NÜRNBERG  - Mit aller Macht meldet sich die neue Spielzeit, auch im Bereich der klassischen Musik. Hier geben wir einen kleinen Überblick, was sich in der Reihe „Musica Antiqua“ im Germanischen Nationalmuseum sowie bei der „Wiener Klassik“ und beim Privatmusikverein in der Meistersingerhalle in dieser Saison ereignen soll. [mehr...]

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young verlässt Band

Gründungsmitglied gibt Rückzug aus gesundheitlichen Gründen bekannt


AC/DC Malcolm Young

CANBERRA   - AC/DC-Gründungsmitglied Malcolm Young hat die australische Rockband nach 41 Jahren aus gesundheitlichen Gründen endgültig verlassen. Auf Welttournee werde im Jahr 2015 stattdessen sein Neffe Stephie Young mitfahren. [mehr...]

Sänger Jason Orange verlässt Take That

Aufnahmen für neues Album gefährdet?


Jason_Orange_steigt_bei_Take_That_aus_urn-newsml-dpa-com-20090101-140925-99-01463_large_4_3.jpg

LONDON  - Wie in der Nacht auf Donnerstag bekannt wurde, verlässt Jason Orange die britische Band Take That. Für die übrigen Musiker der Popband sei sein Ausscheiden ein großer Verlust. [mehr...]

Fernsehen
Frank Rosin krempelt Prisma in Nürnberg um

Frank Rosin krempelt Prisma in Nürnberg um

Sternekoch ist Sisyphos der Küchen

NÜRNBERG - Aus dem Prisma wird die Pasta Galerie. Sternekoch Frank Rosin krempelt das Restaurant in Nürnberg um. Ist alles nett anzuschauen. Allerdings auch in die ewiggleiche Dramaturgie geschoben. [mehr...]

Kino
"Gone Girl": Szenen von den Schlachfeldern einer Ehe

"Gone Girl": Szenen von den Schlachfeldern einer Ehe

Raffiniert inszenierte Bestseller-Verfilmung

NÜRNBERG - Regisseur David Fincher balanciert souverän auf dem schmalen Grat des Ungewissen. Vorlage ist ein Roman von Gillan Flynn, die auch das Drehbuch für den Ehe-Albtraum schrieb. [mehr...]


Der Abhördienst

Die kleinen Geschichten des Lebens: Reinhard Mey in Nürnberg

Liedermacher gastierte in der Meistersingerhalle

Die kleinen Geschichten des Lebens: Reinhard Mey in Nürnberg

NÜRNBERG - "Wir begreifen unser Glück erst, wenn wir es von draußen sehn", heißt es in einem neuen Song von Reinhard Mey. Der 71-Jährige rekapitulierte die Geschichten seines Lebens und die Geschichte der Bundesrepublik am Freitag in der Nürnberger Meistersingerhalle - wie immer nur mit seiner Stimme und der Gitarre. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Lesefutter

Erweckungserlebnisse am Urlaubsstrand

„Touristen sind immer die anderen“ Dirk Schümers Gedanken übers Reisen


4C-KU-PALMEN_WEB_OBJ905492_1.JPG

NÜRNBERG  - „Reisen bildet“, sagt der Volksmund. In seinem dezent persiflierenden Buch „Touristen sind immer die anderen“ schreibt Dirk Schümer passend zur Ferienzeit über seine Erkenntnisse in Sachen Massentourismus. [mehr...]

Jojo entdeckt die Welt

Kathrin Schrockes bemerkenswerter Jugendroman


FRANKFURT/MAIN  - Sommerhitze, Einsamkeit und das irritierende Gegenteil. „Verdammt gute Nächte“ ist ein heißer Roman im Doppelsinn und weit mehr. [mehr...]

Die DDR als komisches, aber bekanntes Märchenreich

Ausgezeichnete Graphic Novel: In „Kinderland“ erzählt Zeichner Mawil aus Ost-Berlin


4C-KU-COMIC_WEB_OBJ534966_1.JPG

BERLIN  - Der prämierte Comic „Kinderland“ von Mawil erzählt treffender über das Jahr 1989 in der DDR als so mancher Roman. [mehr...]

Eisbären sind auch nur Menschen

Yoko Tawadas ungewöhnliches Familienepos „Etüden im Schnee“


NÜRNBERG  - Yoko Tawada legt ein reichlich desperates, von drei Generationen getragenes Familienepos vor. Als Delikatesse: Die „Etüden im Schnee“ werden aus der Perspektive von Eisbären erzählt. [mehr...]

Die Fragwürdigkeit der menschlichen Existenz

Marie NDiaye erzählt in ihrem neuen Roman „Ladivine“ die Geschichte von drei außergewöhnlichen Frauen


4C-KU-NDIAYE2_WEB_OBJ581004_1.JPG

Wie in ihrem ausgezeichneten Roman „Trois femmes puissantes“ (deutsch: Drei starke Frauen) erzählt Marie NDiaye in ihrem neuesten Werk „Ladivine“ von drei besonderen Frauen. Zu berichten ist in Wirklichkeit von vier; denn die Autorin selbst, seit Jahren in Berlin lebende Französin mit westafrikanischen Wurzeln, entfaltet in diesem Werk eine literarische Stärke, die sie ebenso bemerkenswert macht. [mehr...]

Unterschätztes Organ

Hilfreicher Sachbuch-Bestseller: „Darm mit Charme“


Enders.jpg

FRANKFURT/MAIN  - Die Frankfurter Studentin Giulia Enders schrieb ein Buch über das angeblich ekligste Organ: „Darm mit Charme“ ist kurz nach Erscheinen schon ein Bestseller. [mehr...]

Liebe am anderen Ende der Welt: Jan Bauers "Der salzige Fluss"

Von der Selbstfindung zur Romantik im australischen Outback


Der Salzige Fluss Comic

NÜRNBERG  - Nicht einmal am anderen Ende der Welt hat man seine Ruhe: Jan macht sich auf den Weg ins australische Outback. Ein Selbstfindungstrip mit Rucksack soll das werden, am Ende wird es eine unfreiwillige Liebesgeschichte, die in ihrer Form als Comic ziemlich gut passt. [mehr...]

Rührendes Engagement und absurdes Theater

Für sein neues Buch hat Roger Willemsen 2013 jede Sitzung des Deutschen Bundestages besucht


Rührendes_Engagement_und_absurdes_Theater_05.jpg

NÜRNBERG  - Dem deutschen Durchschnittsbürger, der das Parlament seines Landes bei der Arbeit erleben möchte, bleibt dafür eine Stunde auf der Besuchertribüne des Reichstags, mehr nicht. Warum diese Einschränkung? Müsste der Bundestag nicht jedem mündigen Bürger jederzeit offen stehen? Und was ließe sich beobachten, wenn uns dort, im Herzen unserer Demokratie, mehr Zeit bliebe? Diesen Fragen geht Roger Willemsen in seinem neuen Buch „Das Hohe Haus“ nach. [mehr...]