20°

Freitag, 26.05. - 13:00 Uhr

|

Audi fährt in Reiterinnen: Kinder verletzt, Pferd eingeschläfert

Sie übersahen einen heranfahrenden Audi - Fahrer konnte nicht mehr bremsen - 16.11.2016 11:10 Uhr

Der rote Audi prallte frontal auf das Pferd und seine Reiterinnen.

Der rote Audi prallte frontal auf das Pferd und seine Reiterinnen. © NEWS5 / Haag


Die beiden Reiterinnen kamen von Wasserzell her und wollten die B13 zwischen Ansbach und Lehrberg in Richtung Strüth überqueren, übersahen dabei aber wohl den heranfahrenden Audi. Der 18-jährige Fahrer konnte laut Polizei nicht mehr rechtzeitig bremsen und rammte die beiden 14-Jährigen und das Pferd.

Sowohl das Tier als auch die Schülerinnen flogen durch die Luft und wurden beim Aufprall verletzt. Das Pferd brach sich dabei ein Bein - für das Tier kam jede Hilfe zu spät und es musste noch vor Ort von einem Tierarzt eingeschläfert werden. Die beiden Mädchen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 18-jährige Autofahrer blieb unverletzt.

Der Audi wurde bei dem Unfall total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden am Auto beziffert die Polizei auf etwa 7000 Euro. Den Wert des toten Pferdes schätzen die Beamten auf rund 1000 Euro.

Polizei sucht Zeugen

Unmittelbar vor dem Unfall muss ein vorausfahrender Pkw abgebremst haben und konnte dem Pferd somit noch ausweichen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Personalien dieses Autofahrers sind den Beamten bisher nicht bekannt. 

Die B13 musste für etwa 20 Minuten vollständig gesperrt werden, anschließend leitete die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0981/9094114 zu melden.

Bilderstrecke zum Thema

Pferd frontal von Auto erfasst – Jugendliche Reiterinnen schwer verletzt – Hinzugerufener Tierarzt muss Pferd einschläfern. Pferd frontal von Auto erfasst – Jugendliche Reiterinnen schwer verletzt – Hinzugerufener Tierarzt muss Pferd einschläfern. Pferd frontal von Auto erfasst – Jugendliche Reiterinnen schwer verletzt – Hinzugerufener Tierarzt muss Pferd einschläfern.
Tragischer Unfall bei Ansbach: Zwei Reiterinnen schwer verletzt

Bei einem tragischen Unfall zwischen Ansbach und Lehrberg sind zwei Reiterinnen schwer verletzt worden, ihr Pferd musste eingeschläfert werden. Ein roter Audi war mit den Reiterinnen zusammengestoßen.


Der Artikel wurde um 11.10 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen. 

tl/loc E-Mail

Seite drucken

Seite versenden