Mittwoch, 25.04.2018

|

Auf Gegenfahrbahn gekommen: Zwei Schwerverletzte

Fahrerin in Pkw eingeklemmt - Unfallursache noch unklar - 18.09.2017 15:01 Uhr

Am Wagen der 41-jährigen Unfallverursacherin entstand durch den Zusammenstoß ein Totalschaden. © Polizei Heilsbronn


Die 60-Jährige Fahrerin war um kurz vor 8 Uhr am Montagmorgen mit ihrem Pkw bei starkem Regen zwischen Wassermungenau und Gunzenhausen unterwegs. Kurz vor der Abzweigung nach Winkelhaid kam ihr die 41-Jährige Pkw-Fahrerin entgegen. Nach einer Rechtskurve kam die 41-Jährige jedoch aus noch ungeklärten Gründen zu weit auf die Gegenfahrbahn.

Die 60-Jährige bremste noch, konnte den Zusammenprall jedoch nicht mehr verhindern und beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Die Ältere der beiden konnte rasch von den Einsatzkräften aus dem Fahrzeug gerettet werden, doch die 41-Jährige wurde mit den Füßen eingeklemmt.

Die Feuerwehrleute schnitten sie aus dem Pkw heraus und beide Frauen wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden und die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 16.000 Euro.

Die Bundesstraße war für drei Stunden komplett gesperrt, denn Mitarbeiter eines Fachunternehmens mussten die Fahrbahn auch von ausgelaufenen Treibstoffen reinigen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

moe E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Windsbach