Montag, 22.01. - 15:29 Uhr

|

Herrieden: Arbeiter geriet mit Bein unter Teerwalze

Der Walzenfahrer übersah den Mann im toten Winkel - 27.09.2017 13:58 Uhr

Eine Straßenbaufirma asphaltierte am späten Dienstagvormittag einen Teil der Großenrieder Straße auf einem Betriebsgelände eines Unternehmens in Herrieden. Dabei verhielt sich ein 57-jähriger Arbeiter nicht ganz nach den Vorschriften und befand sich während der Arbeiten in einem Bereich, den sein Kollege nicht genau überblicken konnte.

Während der 45-jährige Walzenfahrer zum mehrmaligen Verfestigen eine Teernaht glättete, war der 57-Jährige zur Vorbereitung mit dem Brenner zugange, um die Füllmasse durch Erwärmen vorzubereiten. Als der Fahrer ein Stück zurück fuhr, übersah er den Kollegen im toten Winkel. Dieser geriet mit dem rechten Bein unter die Walze und wurde darunter eingeklemmt.

Ein Rettungsdienst musste den Mann mit einem offenen Bruch in ein Klinikum nach Ansbach transportieren.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

nim E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Herrieden