13°

Samstag, 22.09.2018

|

Kurz vorm Ersticken: Katze mit Drahtschlinge um den Hals gefunden

Polizei vermutet einen Tierquäler hinter der Tat - und sucht nach Zeugen - 30.08.2018 22:04 Uhr

Es fällt schwer, an einen Unfall zu glauben - und auch deshalb hat die Polizei jetzt die Ermittlungen aufgenommen: Eine Ansbacherin fand ihre Katze am Mittwoch gegen 0.30 Uhr mit einer Kupferdrahtschlinge um den Hals. Das Tier kehrte nach Hause zurück, doch die Schlinge war so fest zugezogen, dass es kaum noch atmen konnte. 

Die Frau nahm die Schlinge ab, der Katze geht es "weitestgehend wieder gut", teilt die Polizei mit. Die Ermittler vermuten einen Tierquäler hinter der Attacke - doch noch tappen sie im Dunkeln. Es gibt keine Hinweise auf den Täter. "Da die Katze nachts frei umherläuft, lässt sich der Tatort nicht genau eingrenzen", heißt es in einer Pressemitteilung. Hinweise nimmt die Ansbacher Polizei unter der Telefonummer 0981/9094121 an. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach