Mittwoch, 20.03.2019

|

Ärgernis Gräfenbergbahn: "Die Bahn lernt nichts dazu"

Grünen-Abgeordneter Ganserer kritisiert ständige Störungen scharf - 24.11.2017 16:42 Uhr

Die Gräfenbergbahn sorgt immer wieder für Ärger. © Foto: Mark Johnston


Der Verkehrsexperte hat eine Anfrage eingereicht und erwartet laut eigener Pressemitteilung von der Staatsregierung bis Ende nächster Woche Antworten, wie in absehbarer Zeit eine "akzeptable und die Kunden zufriedenstellende Betriebsqualität" sichergestellt werden könne.

Wie berichtet, gibt es immer wieder massive Störungen und Zugausfälle auf der Strecke der Gräfenbergbahn. Eine Pendlerin hat den Nürnberger Nachrichten von 16 schwerwiegenden Ausfällen und Verspätungen in diesem Jahr berichtet. Wie Ganserer mitteilt, sei die Strecke erst am vergangenen Donnerstag wegen einer Störung komplett gesperrt gewesen.

Laut Ganserer hätten Bahn und Staatsregierung aus der Vergangenheit "nichts gelernt". Nachdem sich in den Jahren 2014 und 2015 Jahren die Störungen auf 160 Fälle summiert hatten, habe der Wirtschaftsausschuss des Bayerischen Landtags im November 2015 die Petition eines Eckentaler Bürgers gewürdigt und die Staatsregierung aufgefordert, darauf hinzuwirken, dass sämtliche Störungsursachen behoben werden.

Ganserer fordert von der Bahn zudem ein besseres Krisenmanagement. So hätten zuletzt für viele Hundert Pendler nur Taxis für den Ersatzverkehr zur Verfügung gestanden. 

nn

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Forchheim, Kalchreuth