Donnerstag, 15.11.2018

|

"Bauer sucht Frau": Bauer Peter erzählt über die Dreharbeiten

26-Jähriger spricht über seine Pläne und warum es mit Vanessa nicht geklappt hat - 20.11.2013 16:46 Uhr

Milchbauer Peter aus Herrnberchtheim (Kreis Bad Windsheim) und seine Vanessa sind während der Hofwoche bei "Bauer sucht Frau" kein Herz und eine Seele geworden. © RTL


Peter, es scheint ja nicht ganz so zu funken zwischen Vanessa und Dir...
Das ist richtig, ja.

Eine Boulevardzeitung hatte geschrieben, dass Du Dein Herz an eine andere Frau namens Marion verloren hast...
An der Geschichte ist etwas dran, ja.

Was für ein Gefühl ist es, wenn Du Dich und Vanessa derzeit im Fernsehen siehst, obwohl Du weißt, dass es letztendlich nicht geklappt hat?
Es hat halt einfach nicht gepasst. Ihr war es zu ländlich bei uns...

Aber sie kommt doch aus dem Allgäu, der ländlichen Gegend schlechthin?
Sie hatte auch in ihrem Bewerbungsbrief geschrieben, dass sie auf dem Bauernhof aufgewachsen ist und dafür hat sie erstaunlich wenig Interesse für unser Hofleben und an mir gezeigt.

Wie hat sich Dein Leben seit Beginn der Ausstrahlung von „Bauer sucht Frau“ verändert?
Wenn ich einkaufen gehe oder auf großen Veranstaltungen wie Messen unterwegs bin, erkennen mich die Leute. Viele Menschen fragen erst nach, ob man tatsächlich der aus dem Fernsehen ist und dann, ob die Dreharbeiten stressig waren...Die meisten laufen allerdings an mir vorbei und schauen mich zögernd an aber trauen sich nicht so richtig, mich anzusprechen. Diejenigen, die mich ansprechen, fragen mich teilweise komische Sachen. Über "Bauer sucht Frau" gibt es ja die tollsten Gerüchte...

Welche Gerüchte denn zum Beispiel?
Ob die Hofwoche wirklich eine ganze Woche geht oder ob es stimmt, dass man eine gewisse Summe zahlen muss, um bei „Bauer sucht Frau“ mitmachen zu dürfen.

Ist das denn wirklich so?
Nein, man muss natürlich nichts zahlen, um mitmachen zu dürfen und die Hofwoche dauert tatsächlich auch eine Woche.

Sind die Dreharbeiten stressig?
Es ist schon nicht einfach, denn die Kamera ist ständig dabei und je nach Wetter dauert so ein Drehtag ganz schön lange. Wenn man allerdings mit dem Kamerateam gut zurechtkommt, ist die Hofwoche ein Klacks. Mein Bruder Kurt hatte im vergangenen Jahr schon bei „Bauer sucht Frau“ mitgemacht und hatte dasselbe Kamerateam. Die Chemie muss stimmen. Denn wenn die nicht passt, stelle ich mir das alles ganz schön kompliziert vor.

Sind Deine Eltern denn jetzt froh, dass endlich Ruhe auf dem Hof einkehrt? Denn es gibt ja nicht noch einen Bruder, der bei der Kuppelshow mitmachen kann...
Meine Mutter hat schon gesagt, dass sie froh ist, nicht noch mehr Söhne zu haben. Aber ich wollte mein Glück einfach probieren, nachdem es letztes Jahr bei meinem Bruder Kurt so gut geklappt hat. Er hat seine Sonja mittlerweile geheiratet. Im Gegensatz zu meinen Mitstreitern hatte ich einen entscheidenden Vorteil, denn ich wusste ja bereits, wie es ungefähr abläuft.

Die Dreharbeiten waren im Sommer. Wenn Du Dich jetzt siehst im Fernsehen, erkennst Du Dich wieder oder eher weniger?
Es ist schon etwas komisch, wenn man sich selbst im Fernsehen sieht. Vor allem, weil man weiß, dass einen in diesem Moment mehrere Millionen Menschen auch sehen. Aber ich erkenne mich durchaus wieder.

Verfolgst Du auch, was in den Medien über Dich berichtet und geschrieben wird?
Ja, natürlich. Was ich aber feststellen muss: Nur eine Zeitung hat tatsächlich das Interview mit mir gemacht und weil andere Zeitungen auch über mich schreiben möchten, kupfern sie das Interview einfach ab.

Haben Dich Dein Bruder und Deine Schwägerin beraten in Sachen „Bauer sucht Frau“?
Mein Bruder hat immer gesagt, dass man vor allem sich selbst treu bleiben muss und sich nicht verstellen darf. Denn alles, was man sagt, dürfen sie beim Fernsehen dann auch verwenden. Wenn man dann nichts Verkehrtes sagt, kann eigentlich gar nichts passieren.

Was hast Du für die Zukunft geplant, jetzt, da Du so bekannt bist?
Ich will auf jeden Fall so bleiben wie ich bin. Autogrammkarten habe ich mir jetzt allerdings schon mal bestellt, weil jeder, der dich sieht, möchte ein Autogramm haben. Das ist schon irgendwie cool. Aber ich will keinesfalls eine Gesangskarriere starten wie mein Kollege Schäfer Heinrich. So etwas habe ich derzeit noch nicht geplant.

Bilderstrecke zum Thema

"Bauer sucht Frau": Große Liebe und ein großer Flop

Bei der fünften Folge von "Bauer sucht Frau" gibt es neben viel Liebe auch eine Tragödie. Ausgerechnet Peter aus Herrnberchtheim hat sich die faule und launische Vanessa auf den Hof geholt. Währenddessen läuft bei Guy, Steffen und Lena alles nach Plan.


Bilderstrecke zum Thema

"Bauer sucht Frau": Knutschorgien und flache Dialoge

Bei der vierten Folge von "Bauer sucht Frau" wird lieber geknutscht statt geredet. Nichts neues eigentlich bei der Kuppel-Show. Ach doch: Peter aus Mittelfranken hat endlich seinen großen Auftritt.


Zum Blog-Beitrag "Tabuthema 'Bauer sucht Frau'". 

Interview: Katrin Wiersch

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herrnberchtheim