13°

Montag, 24.09.2018

|

Einbruchserie in Mittelfranken scheint geklärt

28-jähriger Tatverdächtiger brach 2017 in mehrere Einfamilienhäuser ein - 26.03.2018 12:35 Uhr

Die Polizei legt dem 28-Jährigen mehrere Einbrüche in Winkelhaid (Landkreis Nürnberger Land), Rednitzhembach (Landkreis Roth) und Petersaurach (Landkreis Ansbach) zur Last. Bei allen Taten sicherten Kriminalbeamte Spuren vor Ort. Ein genetischer Fingerabdruck legte nahe, dass die Einbrüche zusammenhängen.

Mithilfe des genetischen Fingerabdrucks wurde nun auch der Tatverdächtige ermittelt: Der 28-Jährige sitzt derzeit wegen anderer Delikte in Haft. Er war im Januar und Oktober 2017 in verschiedene Einfamilienhäuser eingebrochen.

In allen Fällen hatte es der Täter auf Schmuck und Bargeld abgesehen. Dabei verursachte er insgesamt einen Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Auch einen Einbruch in Oberfranken konnten die Beamten dem Beschuldigten nachweisen. Er muss sich nun in einem entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

jru E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Winkelhaid, Petersaurach, Rednitzhembach