28°

Freitag, 20.07.2018

|

Bal-Folk-Freunde tanzten freudig Scottish und Mazurka

Erlanger Tanzhaus feiert sein 25-jähriges Bestehen mit einer Reihe von Veranstaltungen — Tanz auf dem Entlas-Keller - 01.05.2013

Das erste Erlanger Bal-Folk-Festival war ein großer Erfolg. Sowohl bei den Workshops als auch bei den Tanzabenden (Foto) herrschte hervorragende Stimmung. © Klaus-Dieter Schreiter


Aus ganz Deutschland waren die Tanzfreunde in die Hugenottenstadt gekommen, um eine musikalische Reise durch Frankreich zu erleben. Fünf Workshops wurden ihnen angeboten, und abends wurde auf den Bällen ausgelassen getanzt und gefeiert.

Mit Koen Dhondt hatte das Tanzhaus einen renommierten belgischen Lehrer für französische Folktänze engagiert. Er lehrte in den Workshops unter anderem, wie sich der Scottish und die Mazurka neu interpretieren lassen. Diese Tänze zählen zu den Lieblingstänzen vieler Bal-Folk-Freunde. Auf den Bällen am Abend sorgten dann Profi-Bands aus Belgien und Deutschland dafür, dass die rund 100 Gäste im Kulturforum Logenhaus die tagsüber einstudierten Tanzschritte üben konnten.

Auch das Experiment, ein Folk-Café einzurichten, ist gut angekommen. Die Tanzhaus-Mitglieder haben für das Jubiläumsjahr bereits weitere Aktivitäten vorbereitet. So wird am 6. Mai im Rathausfoyer die Ausstellung 25 Jahre Tanzhaus eröffnet, und am 12. Mai um 14 Uhr will man auf dem Entlas-Keller auftreten. 

kds

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen