22°

Mittwoch, 18.07.2018

|

Bauarbeiten an Gräfenbergbahn nach Dammrutsch

Umfangreiche Erdbewegungen zwischen Kalchreuth und Großgeschaidt — Parallel finden Rodungen statt - 12.12.2017 11:00 Uhr

Der Bahndamm muss stabilisiert werden, ehe die Züge wieder rollen können. © Foto: Ernst Bayerlein


Der Bahndamm war dort abgerutscht und muss nun wieder stabilisiert werden. Aus diesem Grund musste der Zugverkehr(wie berichtet) eingestellt werden.

Über 100 Jahre hat der Bahndamm — die Eröffnung der Bahnstrecke war 1908 — , in diesem Abschnitt gehalten. Vor einigen Jahren musste schon der Bahndamm zwischen dem Bahnhof Kalchreuth und der Gemeindeverbindungsstraße Röckenhof-Käswasser stabilisiert werden.

Schuld ist offensichtlich der schwierige Untergrund, der aus dicken Lehmschichten besteht. Hinzu kommt das viele Wasser, das von Käswasser herunter kommt und den Damm aufweicht.

Jetzt werden tiefe Gräben entlang der Strecke ausgehoben, ein neuer größerer Durchlass durch den Damm gebaut und das Wasser zur Käswasserschlucht abgeleitet. Dann wird der Bahndamm wieder aufgebaut und die Schienen und Leitungen neu verlegt.

Wie schnell die Arbeiten fertig werden hängt auch vom Wetter ab, sagen die Bauleute.

Gleichzeitig werden momentan entlang dem gleichen Streckenabschnitt umfangreich Bäume gerodet. 

bay

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kalchreuth, Großgeschaidt