Donnerstag, 18.10.2018

|

Ein Klavier für die Grundschule Effeltrich

Carl Bechstein-Stiftung stellt ein Instrument zur Verfügung - 11.12.2017 14:00 Uhr

Andreas Klier zeigte den Schulkindern, welche Töne man dem Klavier entlocken kann. © Dagmar Niemann


Es geschieht nicht alle Tage, dass eine Grundschule ein nagelneues Klavier geschenkt bekommt. Das wunderbare, schwarz-glänzende Instrument kostet normalerweise etwa 7000 Euro. Als Dauerleihgabe der Carl Bechstein-Stiftung wird es nun im Musikunterricht der Grundschule und beim Klavierunterricht am Nachmittag eingesetzt. Auch die Mitglieder des Gesangvereins und des Musikvereins vor Ort freuen sich darauf, es bei ihren Proben nutzen zu können.

Die Carl Bechstein-Stiftung fördert seit Jahren die musikalische Ausbildung und insbesondere das Klavierspiel bei Kindern und Jugendlichen. Deshalb stellt sie Grundschulen, die sich so eine Ausgabe nie leisten könnten, kostenlos Klaviere zur Verfügung. Aber nicht nur der soziale Aspekt spielt bei der schriftlichen Bewerbung in Berlin eine Rolle, sondern auch die beabsichtigte Nutzung des Instrumentes und die Intensität, mit der das Anliegen vorgetragen und verfolgt wird.

Schulleiterin Schür hat sich jedenfalls intensiv eingebracht und, wie der Vertreter der Bechstein-Stiftung Andreas Klier vom Musikhaus Klier in Nürnberg berichtete, geradezu um das Klavier gekämpft, so dass die Grundschule Effeltrich nun als erste Schule in Oberfranken von dem Bechstein-Projekt profitiert. Das Musikhaus Klier wird in den nächsten Jahren auch die fachgerechte Wartung und Stimmung des Klaviers übernehmen und sogar noch zeitnah einen verstellbaren Klavierhocker stiften.

Zur feierlichen Übergabe des Instrumentes hatten sich alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen im Wintergarten versammelt. Auch Schulamtsdirektor Ulrich Löhr, Bürgermeisterin Kathrin Heimann und Georg Brehm vom Vorstand des Gesangvereins waren gekommen.

Andreas Klier, der auch Musikpädagoge ist, hatte sich dankenswerterweise bereit erklärt, den Kindern durch kleine musikalische Beispiele zu verdeutlichen, welch stimmungs- und lautstärkenmäßig höchst unterschiedlichen Töne man dem Instrument entlocken kann. Danach sangen alle gemeinsam verschiedene Lieder wie "In der Weihnachtsbäckerei, "Leise rieselt der Schnee" und "Feliz Navidad"; die Klavierbegleitung übernahm wieder Andreas Klier.

Und Niklas, ein Schüler aus der 3. Klasse, wagte einen Soloauftritt: Er spielte auf dem neuen Klavier den Flohwalzer und ließ sich nach dem unerwartet langen Beifall sogar noch zu einer kleinen Zugabe überreden. 

ni

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Effeltrich