Mittwoch, 16.01.2019

|

Gutes tun auf der Erlanger Waldweihnacht

Am Ehrenamtsstand engagieren sich zahlreiche Freiwillige für gemeinnützige Zwecke - 19.12.2018 06:00 Uhr

Vielerlei liebevoll gemachte Dinge gibt es beim Stand fürs Ehrenamt zu kaufen. © Foto: Harald Sippel


Längst hat es sich herumgesprochen: Wer kleine Geschenke sucht und damit nicht nur denjenigen, die er beschenkt, sondern darüber hinaus etwas Gutes tun will, ist beim Stand fürs Ehrenamt auf der Waldweihnacht goldrichtig.

Bilderstrecke zum Thema

Erlanger Waldweihnacht am Schlossplatz feierlich eröffnet

Es wird wieder weihnachtlich in Erlangen: Am Montagabend eröffnete Oberbürgermeister Florian Janik die großen drei Weihnachtsmärkte in der Hugenottenstadt. Besonders die Waldweihnacht am Schlossplatz dürfte wieder einige Besucher anlocken.


Eigentlich handelt es sich ja um zwei nebeneinander befindliche Stände. Über 30 Vereine, wohltätige Institutionen und Clubs — von der Arbeiterwohlfahrt über den Hospiz Verein bis hin zu den Pfadfindern — sind hier abwechselnd vier Wochen lang präsent, verkaufen Selbstgebasteltes, Selbstgestricktes, Selbstgebackenes und allerlei mehr und haben darüber hinaus Gelegenheit, sich selbst und ihre Arbeit vorzustellen. Möglich ist dies nur, weil Ehrenamtliche sich für die gute Sache engagieren.

So wie die Studentinnen Laura Gutwill und Julia Wenske, die in den letzten beiden Tagen für den Verein "Technik ohne Grenzen" vor Ort waren. In den kommenden Tagen werden die Regnitz-Werkstätten der Lebenshilfe Erlangen ihre Produkte verkaufen, der Inner Wheel Club und das Tierheim Erlangen sind dann ebenfalls im Ehrenamtsstand anzutreffen. 

ek

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen