Dienstag, 18.12.2018

|

Möge sich der Geldbeutel wieder füllen

Traditioneller Brauch der Erlanger Karneval-Gesellschaft an der Schwabach - 18.02.2015 16:00 Uhr

Traditionelles Geldbeutelwaschen an der Schwabach-Brücke: Narrlangia Rot-Weiß-Vorsitzender Jürgen Friedrich (l.) und OB Florian Janik. © Ralf Rödel


Die alljährliche Tradition — sie ist seit 1471 ein nachgewiesener Brauch — findet auf der östlichen Seite der Schwabachbrücke Bayreuther Straße statt. Seit 1967 gibt es in Erlangen den Brauch, am Aschermittwoch den Geldbeutel zu waschen, in der Hoffnung, dass sich der Beutel dadurch bald wieder füllen möge.

OB Janik nahm an der Tradition teil, damit im folgenden Jahr der Stadtsäckel gut gefüllt ist. 

en

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Erlangen