21°

Freitag, 21.09.2018

|

Neuer Weihnachtsmarkt in Erlangen feiert bald Premiere

Vorbereitungen für die Veranstaltung am Altstädter Kirchenplatz laufen an - 04.11.2016 06:00 Uhr

Ganz schön Holz in der Hütt‘n: In einer Scheune hat Weihnachtsmarkt-Organisator Alexander Jordan (Bild) die Bretter gelagert, aus denen die Buden für den Markt auf dem Altstädter Kirchenplatz gezimmert werden. © Hubert Bösl


Was für eine Frage? "Natürlich bin ich aufgeregt", sagt der Altstadt-Gastronom Alexander Jordan ("Gummi Wörner"). "Ich organisiere ja den Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Kirchenplatz zum ersten Mal."

Die Bretter, aus denen die Buden für den Weihnachtsmarkt gezimmert werden, liegen schon in seiner Scheune bereit, erzählt Jordan. Am kommenden Montag soll der Aufbau beginnen.

Der Start für den neuen Weihnachtsmarkt in Erlangen am Altstädter Kirchenplatz rückt schließlich langsam näher. Am Mittwoch, 23. November, in der Woche vor dem 1. Advent, öffnet bekanntlich der neue Weihnachtsmarkt und dauert dann bis zum 24. Dezember.

 Alexander Jordan hatte sich gemeinsam mit Udo Helbig (u.a. "Glüxrausch") gegen die Bewerbung der Bürgerstiftung durchgesetzt. In einer nicht-öffentlichen Sitzung des Stadtrates hatte die Mehrheit des Kommunalparlamentes Jordans und Helbigs Konzept den Zuschlag erteilt.

Möglichst hohe Attraktivität für die Altstadt

Ihm gehe es um eine möglichst hohe Attraktivität für die nördliche Altstadt, betont Jordan. Mit einer besonderen Ausrichtung auf das Ehrenamt, auf Nachhaltigkeit und Regionalität. Aus den Brettern entstehen Buden für 13 Einzelhändler und sieben Gastronomen. Dazu lockt noch ein Kinder-Karussell. Drei Ehrenamtsbuden wird es auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Kirchenplatz geben. Partnerstädte, Sportvereine und Kulturvereine können sich dort vorstellen und für ihre Arbeit werben - ohne für die Buden Miete bezahlen zu müssen.

Zudem präsentieren sich die Mitglieder der Initiative "Leben findet Altstadt" - Gewerbetreibende der Altstadt - mit unterschiedlichen Aktionen. Zu den besonderen Attraktionen zählen eine mobile Schaubrauerei von Steinbach Bräu und eine mobile Schmiede.

Alexander Jordan hat jetzt viel zu organisieren. "Ich habe immer gesagt, ich möchte etwas für die Altstadt tun. Wenn am 24. Dezember ein paar Einzelhändler auf mich zukommen und sagen: 'Der Weihnachtsmarkt war eine tolle Sache', dann bin ich zufrieden." 

Ralf H. Kohlschreiber

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen