-1°

Freitag, 14.12.2018

|

Über Tennenlohe wacht jetzt ein Engel

Geschenk zum 750. Geburtstag des Erlanger Stadtteils - 17.06.2015 06:00 Uhr

Um den Friedensengel des Guatemaltekischen Künstlers Pepo Toledo aus dem Container zu heben, war ein Spezialkran notwendig. Am Sonntag wird das Kunstwerk vor dem Tennenloher Festzelt aufgestellt und offiziell enthüllt. © Klaus-Dieter Schreiter


„Besorgt“ hat das monumentale Kunstwerk der Tennenloher Künstler Dieter Erhard von seinem Freund Pepo Toledo aus Guatemala Stadt. Der hat nicht nur das wertvolle Edelstahl-Werk kreiert und zusammengeschweißt, er hat sogar den Seetransport nach Rotterdam und den Weitertransport von dort per Lastwagen nach Erlangen bezahlt – ein ungewöhnliches Engagement. Denn allein der Transport hat gut 10 000 Euro gekostet, den Wert des Engels selbst schätzt Dieter Erhard auf rund 100 000 Euro.

Weil das Kunstwerk so groß ist, passte es nicht in einen normalen Container. Stattdessen musste es in eine Spezialbox gepackt werden, aus der es auch während des Transports teilweise heraus schaute. In Tennenlohe angekommen hievten es Mitarbeiter eines Abschleppunternehmens mit einem Spezialkran aus dem engen Behältnis und stellten es vorläufig auf einem ehemaligen Gewerbehof ab. Gekostet hat auch das nichts — die Abschlepper haben ihrem Heimatort diese aufwändige Arbeit zum Jubiläum geschenkt.

Der Engel ist zwar noch sorgfältig verpackt, aber trotzdem kann sich der Betrachter gut vorstellen, wie er aussieht, wenn er von der Verpackung befreit ist. Nun brechen sich Dieter Erhard, der Ortsbeiratsvorsitzende Rolf Schowalter und der Vorsitzende vom Kunstkreis Tennenlohe, Dietrich Puschmann, den Kopf, wo der übergroße Friedensengel seinen Platz haben könnte. Am liebsten wäre es ihnen, das Kunstwerk würde an der B 4 am Ortseingang von Tennenlohe stehen, dort wo jetzt der leuchtende Wal steht. Der muss je bekanntlich Ende des Monats wieder weg.

Inzwischen ist der Friedensengel in die Sebastianstraße gefahren worden, wo er provisorisch nahe dem Festzelt vor dem Gasthaus Goldener Schwan aufgestellt wurde. Offiziell enthüllt wird er dort um 18 Uhr vom Guatemaltekischen Botschafter Carlos Jiminez Licona, der dafür extra aus Berlin anreisen wird. Der Botschafter will damit die Bedeutung des Friedensengels hervorheben und die große Wertschätzung für seinen Landsmann Pepo Toledo zum Ausdruck bringen, der mit dem Engel einen Beitrag zum Weltfrieden leisten will.

Gleiche Exemplare davon steht bereits in Washington und in Mexico Stadt, demnächst wird auch eines in Genf aufgestellt. Tennenlohe reiht sich also im Jahre seines 750. Geburtstags in die Reihe großer Metropolen ein. 

KLAUS–DIETER SCHREITER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen