14°

Montag, 18.02.2019

|

Am Samstag waren die Vandalen in Forchheim unterwegs

Viel zu tun für die Polizei innerhalb eines Tages - Zeugen gesucht - 10.02.2019 15:36 Uhr

So hörte der Bewohner eines Einfamilienhauses am Föhrenweg kurz nach Mitternacht einen lauten Schlag an seinem Fenster. Als er dem nachging, musste er feststellen, dass ein Unbekannter offenbar mit einer Zwistel oder einem anderen Schussgegenstand gegen den Rollopanzer geschossen hatte. Schaden: rund 100 Euro.

Am Samstagnachmittag wiederum bemerkte der Fahrer eines silbernen VW-Busses in der Bergstraße, dass sein dort geparktes Fahrzeug an der rechten Seite massiv zerkratzt wurde. Es entstand Schaden von etwa 500 Euro. Da dies in jüngster Vergangenheit bereits der vierte derartige Fall war, geht die Polizei davon aus, dass der Täter die – aus seiner Sicht offenbar unbefriedigende – Parksituation, auf seine Art lösen möchte.

Ebenfalls am Samstagnachmittag erhielten die Beamten die Mitteilung eines aufmerksamen Bürgers: Demnach machten sich in der Egloffsteinstraße mehrere Jugendliche an einem Straßenschild zu schaffen, um es umzuknicken. Im Rahmen einer Fahndung wurden zwei Zwölfjährige festgenommen, die einräumten, für den Schaden an dem Verkehrsschild verantwortlich zu sein. Sie wurden auf die Dienststelle gebracht und dort ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen beide Jugendlichen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Der letztgenannte Fall zeigt sich, dass die Polizeibeamten immer auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen sind. Wer also Verdächtiges im Rahmen des Vorfalls am Föhrenweg oder zum „Autokratzer“ in der Bergstraße melden kann: Die Forchheimer Polizei ist unter der Telefonnummer (09191) 7090-0 rund um die Uhr erreichbar.

  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Forchheim