13°

Samstag, 22.09.2018

|

Heiligenstadt: Die Feuerwehr baut ein neues Haus

Bau auf dem ehemaligen Baywa-Gelände wird etwa 1,6 Millionen Euro kosten - 10.09.2017 11:00 Uhr

Auf dem ehemaligen Baywa-Gelände wird ab Frühjahr 2018 ein neues Feuerwehrgerätehaus gebaut. © Foto: Marquard Och


Architekt Hartmut Schmidt (Hollfeld) stellte seine mit dem Kreisbrandrat und Wehrverantwortlichen abgestimmte Neubauplanung vor, bei der die drei vorgelagerten Fahrzeughallen (mit Option für eine vierte) auch aus Kostengründen auf gleicher Ebene wie das Einsatzzentrum, der Sanitärbereich, die Schlauchwasch- und Trocknungsanlage, die Werkstatt und die Haustechnikräume liegen.

Der Bau kostet insgesamt 1,6 Millionen Euro, der Abbruch der Baywa-Hallen — geplant für Herbst — etwa 150 000 Euro. Die Städtebauförderung zahle etwa 180 000 Euro. Die Feuerwehr habe sich bereit erklärt, Eigenleistungen für Dach, Zimmerei, Elektro und Maler zu übernehmen. Mit 12:0 erhielt der Plan für das neue Feuerwehrdomizil Zustimmung. Im Mai 2018 soll es losgehen, im Herbst die Fahrzeuge einziehen.

Das alte Feuerwehrhaus soll zum (barrierefreien) "Rathaus II" umgebaut werden; Büros, Registratur, Archiv und ein öffentliches WC sollen hier Platz finden. Die Maßnahme wird im Zug des Konjunkturinvestitionsprogramms (KIP) gefördert, rund 124 000 Euro betragen die förderfähigen Kosten.

 

 

 

MARQUARD OCH

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Heiligenstadt