26°

Sonntag, 22.04.2018

|

Heiligenstadt: Senioren bald im Gästetrakt

Diakoniewerk hat Lösung für Zeit der Pflegetraktsanierung - 29.10.2017 11:02 Uhr

Während der Umbauphase müssen die Bewohner umziehen. © dpa


Die Heiligenstadter Tabea-Pflegeeinrichtung besteht aus zwei Trakten. Kamil Borkowski, stellvertretender Leiter, hielt fest, dass beide Gebäudeteile nacheinander von Grund auf saniert werden sollten. Das Gästehaus, das als temporäre Pflegeeinrichtung genutzt werden könnte, ist nur etwa 100 Meter entfernt.

"Die Zimmer in der Alten- und Pflegeeinrichtung werden im Zuge der Sanierung alle zu Ein-Bett-Zimmern umgebaut" erklärte Bürgermeister Helmut Krämer. Nach kurzer Beratung war man mit der Nutzungsänderung des Gästehauses für die Zeit der Sanierung einverstanden und nahm auch das Brandschutzgutachten vom 19. Oktober zur Kenntnis.

Kein Verständnis hatten die Gemeinderäte dafür, dass die Ortsstraße 68 auf Wunsch von Anliegern nicht voll erschlossen werden soll. Die Hauptleitungen sind bereits in der Straße, weitere Maßnahmen, speziell die Straßenbeleuchtung, werden aber von den Anliegern, die dafür bezahlen müssten, abgelehnt.

Marktgemeinderat Dieter Friedrich sagte dazu: "Wenn die Bewohner mit dem Zustand zufrieden sind, lassen wir es so. Die Straße ist ja noch nicht befestigt". Dieser Ansicht schloss sich der Ausschuss nach kurzer, amüsanter Beratung an.

 

 

 

 

  

STEFAN BRAUN

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Heiligenstadt