Dienstag, 20.11.2018

|

In Willersdorf wird gefeiert - für den guten Zweck

Open-Air-Konzert bei der DJK Willersdorf steigt am Freitag - 23.08.2018 17:58 Uhr

Die Musiker von „Gerchli“ unterstützen die Spenden-Aktion. 2017 zerrissen sie ihren Gagen-Vertrag auf der Bühne. © Archivfoto: Mathias Erlwein


Wie oft er die Entstehungs-Geschichte schon erzählt hat, weiß wohl nicht einmal Lutz Reinhold selbst. Anders als bei manch selbstverständlicher Anweisung in der Kabine oder auf dem Platz an seine Spieler, wiederholt sich der 34-Jährige in diesem Fall immer wieder gerne. Schließlich handelt die Entwicklung eines Kuschel-Einhorns, vor vier Jahren an einer Spickerbude auf dem Annafest erspielt, ausschließlich von positiven Ergebnissen. Weil der damalige Kersbacher Trainer, mittlerweile bei der DJK Eggolsheim im Amt, seinen "Paul" in geselligen Runden nicht mehr aus der Hand gab, avancierte er zum bekannten Maskottchen einer vereinsübergreifenden Sportlergruppe, die an ihren rosafarbene Trikots zu erkennen sind.

Die Herrschaften gaben sich in ihrer Freizeit nicht nur kalten Hopfengetränken hin, sondern ersannen eine karitative Initiative. Für den guten Zweck konnten 2016 erstmals am Lützelberger-Stand spezielle Einhorn-Lebkuchenherzen gekauft werden. Die 100 Stück zu je zwei Euro wurden zum Renner und führten prompt zur nächsten Idee. Der örtliche FCN-Fanclub und die DJK Eintracht, Reinholds Heimatverein, organisierten Ende August in Willersdorf ein Benefizkonzert zugunsten der Elterninitiative krebskranker Kinder in Erlangen. Die befreundete Baiersdorfer Band "Gerchli" sorgte für die passenden Klänge, um 500 Besucher über das Eintrittsgeld zur Spende zu animieren. Die gelungene Veranstaltung mit einer 18 Meter langen Bar hievte das Projekt "Paul der Gaul" auf ein neues Level. 2017 trotzte die Feiermeute einem Sturm und fegte insgesamt 7000 Euro zusammen.

Annafest brachte 1000 Euro

Der Siegeszug setzte sich vor wenigen Wochen beim Annafest fort. Nicht nur die inzwischen auf 150 aufgestockten Lebkuchenherzen waren vergriffen, es beteiligten sich dazu die "Frankenalm", "Freddys Bar" sowie mehrere Privatleute. Schon jetzt konnten Lutz Reinhold und seine Initiatoren über 1000 Euro einsammeln, ehe der Jahres-Höhepunkt wieder auf dem Sportgelände über die Bühne geht. Am heutigen Freitag (ab 19 Uhr) trinken und lachen sie beim Open Air zur Musik von "Gerchli" wieder gegen den Krebs. "Schön wäre es, wenn das Wetter mitspielt", sagt Reinhold, doch eigentlich ist der Erfolg schon programmiert.  

Kevin Gudd Nordbayerische Nachrichten Forchheim und Ebermannstadt E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Willersdorf