Sonntag, 19.11. - 00:17 Uhr

|

Konzert voll Vielfalt und Kontraste

Rund 50 Schülerinnen und Schüler von «git.art.M» präsentierten ihre Lernerfolge - 02.11.2009

Ansprechende Leistungen zeigten die Musikschüler, wie hier Hanna Viehoff. © Hitschfel


Die fleißige Probenarbeit über die letzten Wochen und Monate hatte sich bezahlt gemacht. Was die Schülerinnen, Schüler, Ensembles und der Schulchor «Schola Cantorum» der privaten Musikschule git.art.M «auf die Bühne brachten» konnte sich wahrlich sehen beziehungsweise hören lassen. Fast 50 Akteure gestalteten ein vielseitiges Konzertprogramm, das Musikstücke der verschiedensten Epochen und Musikrichtungen enthielt.

Den musikalischen Auftakt machten Luise Raum (Violine), unterstützt von Lehrkraft Tatiana Welker mit einer Arie aus der Baurnkantate von Johann Sebastian Bach und dem «Kletter-Walter» von Mark Bruck; den Schlusspunkt setzten Anna Waidhas und Michael Mauser an der Gitarre mit zwei Stücken von Johann Sebastian Bach und John Mayer.

Aber auch dazwischen gab es musikalische Darbietungen auf hohem Niveau zu hören. Hellrun Stolle zeigte eindrucksvoll ihr Können an der Violine und auch Irmela Stolle am Klavier bewies ihre Fingerfertigkeit. Die Schwestern Antonia und Judith Ernstberger setzten mit dem Deutschen Tanz von Ludwig van Beethoven einen Glanzpunkt und im zweiten Teil punktete das Klarinetten-Quartett mit Stefanie Hübner, Miriam Kleinsorge, Katharina Kokot und Alexander Muth. Es war ein Konzert mit vielen gelungenen Darbietungen, bei denen die nicht getroffenen Töne klar in der Unterzahl blieben.

Bekannte Songs

Hervorzuheben ist auch der Schulchor «Schola Cantorum» unter der Leitung von Gerhard Moller, der am Ende des ersten Teils die Konzertbesucher mit den Titeln «Only you» (Soren Sigurd Barett), «Goodnight Sweetheart» (Robert Sund) und «Look at the world» von John Rutter in die Pause entließ.

Dass in der Musikschule von den Lehrkräften gute Arbeit geleistet wird, zeigt auch die Tatsache, dass man nun mit der 17-jährigen Anna Waidhas aus Fürth eine weitere Preisträgerin in der Kundenkartei der Schulanstalt hat. Waidhas, die derzeit die zwölfte Klasse des Helene-Lange-Gymnasiums in Fürth besucht, hat vor zehn Jahren mit dem Gitarrenunterricht bei Schulleiter Mike Mauser begonnen und überzeugte die Jury beim Talentwettbewerb des Theatervereins des Stadttheaters. Sie erhielt für ihre Leistung den Josef-Peter-Kleinert-Preis der Stadt Fürth überreicht. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Forchheim