Mittwoch, 14.11.2018

|

Lias-Grube: Am Montag werden die Bäume geköpft

Fachfirma rückt an - Für Spaziergänger deswegen geschlossen - 03.02.2018 18:00 Uhr

Das Saisoneröffnungsfest 2016 in der Umweltstation Lias-Grube in Unterstürmig. Im Moment werden Hecken und Büsche zurückgeschnitten. © Mathias Erlwein


Dies passiert im Umgriff um die bestehenden Gebäude außerhalb des FFH-Schutzgebietes. Es geht um die Verkehrssicherheit. Im FFH-Gebiet der Lias-Grube werden zudem verschiedene Landschaftspflegemaßnahmen gemacht, darunter der Rückschnitt von Pappelgehölzen. Damit sollen zum Beispiel Gelbbauchunke und Flussregenpfeifer wieder mehr Lebensraum haben

Der Bewuchs auf der riesigen Freifläche von rund 17 Hektar muss regelmäßig zurückgeschnitten werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Eine Nürnberger Spezialfirma hilft dabei unentgeltlich. "Durch den Einsatz von professionellen Maschinen kann die ausführende Firma an einem Tag das Gelände wieder in Schuss bringen", erklärt Geschäftsführerin Ulrike Schaefer. Sie weist darauf hin, dass an diesem Tag die Lias-Grube für Spaziergänger geschlossen ist.

 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Unterstürmig