Samstag, 17.11.2018

|

Pettensiedel feiert Seniorennachmittag und Sängerfest

Klangvolle Musik, mitreißende Tänze und jede Menge Stimmgewalt - 15.07.2018 10:00 Uhr

Damen tanzen mit Damen und auch sonst fühlt sich jeder wunderbar auf dem Sommerfest des Gesangvereins, den die Nachbarn aus Igensdorf mit ihrem Seniorentreff begeistert verbunden hatten. © Rolf Riedel


Es traf sich gut, dass die Standesbeamtin Helga Müller viele Jahre Sängerin im Gesangverein 1881 Etlaswind-Pettensiedel war. Ein Kontakt war schnell hergestellt. Glücklicher Zufall: Der Gesangverein wollte just zu diesem Zeitpunkt ebenfalls sein Sommerfest veranstalten und konnte mit allerhand Überraschungen aufwarten.

Also hieß es für die Seniorinnen und Senioren „auf nach Pettensiedel“. Vorsitzender Klaus Bock konnte deshalb besonders viele Gäste begrüßen, die noch dazu bei herrlichstem Sommerwetter gern gekommen waren, zumal ihnen der Markt Igensdorf mit einem Verzehrbon den Weg etwas erleichtert hatte. Ortspfarrer Heinz Hofmann richtete ein Grußwort an die Besucher, die es sich bei Kaffee und einem großen Kuchenbuffet sowie dem vielseitigen Bühnenprogramm gut gehen lassen konnten.

Den Auftakt setzten mit modernen Tänzen die Kleinsten, die „Tanzmäuse“, anschließend traten die „Smarties“, und die „BeatGirlz“ der SG Rüsselbach auf. Die Kindertanzgruppe des Musik- und Trachtenvereins Igensdorf begeisterte mit traditionellen Trachtentänzen, einem flotten „Schlamperer“ und dem „Schwarzen Peter“.
Der Kinderchor der Sing- und Musikschule unter Ebeli Arnold zeigte allein und später sogar mit dem gemischten Chor des Gastgebers GV Etlaswind-Pettensiedel musikalischen Einsatz: „Ich wollte nie erwachsen sein“.

Anschließend bewies der Gastgeber unter der Leitung von Maria Distler die Breite seines Repertoires. „Un Poquito cantas“, ein mitreißendes, rhythmisch akzentuiertes Chorarrangement gehörte dazu und der Klassiker „Kein schöner Land“ aber auch der Udo-Jürgens-Hit „Ich war noch niemals in New York“.

Südamerikanische Lebensfreude verbreitete die „Latin Moves“-Tanzgruppe des ASV Pettensiedel unter Aida Bosch mit Formationstänzen, ehe der Sänger, Gitarrist und Pianist Eddi Mautone mit den Hits von Eros Ramazzotti bis Zucchero für Stimmung sorgte. Das Publikum applaudierte heftig und die „Best-Ager“ fanden, dass sie einen der schönsten Seniorennachmittage erlebt hatten. 

Rolf Riedel

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pettensiedel