Donnerstag, 14.12. - 11:19 Uhr

|

Profi gewinnt SC-Turnier

Schach, Sparkassen-Open: Sieg für lettischen Großmeister - 01.10.2013 20:00 Uhr

Viesturs Meijers © Güldner


Der Nationalspieler entschied die A-Wertung der besten Spieler mit 4,0 Punkten aus fünf Runden für sich, allerdings lag er dabei punktgleich auf mit Reiner Heimrath (Noris Tarrasch Nürnberg), Harald Golda (SK Schweinfurt) und Lokalmatador Alexander Seyb. Nach Hinzunahme der Zweitwertung (nach Spielstärke der jeweiligen Gegner) stand der ungeschlagene Meijers als Gewinner fest. Boris Grimberg (TSV Haunstetten) rutschte noch auf Platz 2.

Der Forchheimer Bundesliga-Kapitän Manfred Heidrich (3,5) landete auf dem 7. Platz und zeigte dabei besonders im Endspiel sein Können. Der frühere Forchheimer Spitzenspieler Benno Barthelmann (3,0) spielte ein gutes Turnier und schob sich auf Rang 21 bei 51 Teilnehmern. Nicht zufrieden waren Philipp Auburger (1,5/43.) und U16-Spieler Dominik Nöttling (1,0/49.).

Die B-Open dominierte Daniel Diller (SC Erlangen) mit 5,0 Punkten. Bester Forchheimer war der formstarke Robert Wagner (3,5) auf Platz 9. Er schlug mehrere Favoriten. Bezirksliga-Kapitän Josef Heinkelmann (2,5/37.) und U14-Spieler Adrian Wichmann (2,5/47.) komplettierten das Aufgebot des Gastgebers im 68er Feld.

Bei den C-Open gab es einen spannenden Zweikampf zweier Jugendspieler. Erst im Showdown mit Sieger Christian Gheng (5,0) vom TSV Schönaich musste sich Kristin Braun (SC Forchheim) geschlagen geben und fiel noch auf Rang 8 zurück. Im Feld der Hobbyspieler sorgten der siebtplatzierte Inder Sandip Chowdhury (inzwischen NT Nürnberg) und der 13-jährige Libyer Mohamed Fellah als Sechster für internationales Flair unter den 185 Brett-Strategen. 

ug

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim