Montag, 23.10. - 12:02 Uhr

|

Segelflugzeug notgelandet

Plötzlich fehlte der Auftrieb: 60-Jähriger reagierte rasch - 11.04.2011 14:22 Uhr

Segelflugzeug/Symbolbild © colourbox.com


Der Startvorgang lief wohl noch nach Plan: Mit einer Schleppwinde wurde das Segelflugzeug nach oben befördert und ausgeklinkt. Dann wechselte jedoch plötzlich die Windrichtung — und das war verhängnisvoll.

Das Segelflugzeug verlor rapide an Auftrieb. Der 60-jährige Pilot entschied sich für eine Notlandung. Er befand sich zu dieser Zeit in gut 30 Metern Höhe. Weil es ihm bereits deutlich an Geschwindigkeit fehlte, gelang es ihm nicht, das Flugzeug kontrolliert auf die Erde zu bringen.

So ging der Sinkflug schneller als dem Mann lieb war von statten — das Flugzeug schlug entsprechend hart auf der Piste auf. Der Pilot verletzte sich dabei am Rücken. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie hoch der Schaden am Flugzeug ist, muss noch geprüft werden. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei aus. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Dobenreuth