Montag, 24.09.2018

|

Von Auto erfasst: Radfahrer stirbt nahe Igensdorf

Für 63-Jährigen aus dem Landkreis Forchheim kam jede Hilfe zu spät - 28.08.2018 16:16 Uhr

Tödlicher Unfall: Der Pkw erfasste den Radfahrer aus noch ungeklärter Ursache. © Rolf Riedel


Laut Polizei sind der Mann und seine Ehefrau mit ihren Fahrrädern auf der von der B2 abzweigenden Kreisstraße in Richtung Unterrüsselbach unterwegs gewesen. Etwa 200 Meter vor dem Ortseingang überholte ein 48 Jahre alter Skoda-Fahrer gegen 13.10 Uhr zunächst die Frau, die hinter ihrem Mann am Straßenrand fuhr.

Aus noch ungeklärter Ursache übersah der Autofahrer aber den Radler – der Skoda erfasste ihn und schleifte ihn ein Stück mit. Trotz aller Bemühungen konnte der mit einem Rettungshubschrauber eingetroffene Notarzt dem Schwerstverletzten nicht mehr helfen: Der 63-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Bilderstrecke zum Thema

Tödlicher Unfall: Radfahrer auf Landstraße von Auto erfasst

Ein 63-Jähriger ist am Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Der Mann war mit seiner Frau auf dem Fahrrad zwischen Igensdorf und Unterrüsselbach unterwegs, als ihn ein Auto erfasste.


Zwei Notfallseelsorger kümmerten sich um die um Ehefrau und weitere Angehörige des Verstorbenen. Der Autofahrer aus dem Landkreis Forchheim erlitt einen Schock und wurde ebenfalls vom Notarzt betreut.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg traf ein Sachverständiger vor Ort ein und unterstütze die Beamten der Polizeiinspektion Ebermannstadt bei der Klärung der Unfallursache. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Sperrung der Kreisstraße, die während der Unfallaufnahme bis in den späten Nachmittag hinein bestehen blieb. Ein besonders tragischer Umstand: direkt neben der Straße verläuft ein gut ausgebauter Radweg.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

ppr,rd E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Igensdorf, Unterrüsselbach