16°

Donnerstag, 20.09.2018

|

Wolfsberger Feuerwehr rettet Einhorn aus der Trubach

Einsatzkräfte beteiligen sich an Spaß-Aktion für den guten Zweck - 17.04.2018 11:13 Uhr

Bierseliges Einhorn in Not: Der Einsatz für den guten Zweck war für die Wolfsberger Feuerwehr ein großer Spaß. © Franz Galster


Letztlich steht die Gaudi im Vordergrund, ein Spaßeinsatz mit sozialem Hintergrund, der von Wehren zu Wehren und anderen Vereinen - gleich einem digitalen Kettenbrief - über die sozialen Medien weitergereicht wird. Wolfsberg war von den Kollegen aus Behringersmühle zu diesem Einsatz nominiert worden.

Bei der "Challenge" werden lustige und kreative Filme gedreht und ins Netz gestellt - zu den Stichworten Grillen und kaltes Wasser. Das glasklare, mehr als erfrischende Quellwasser der Trubach lud dazu förmlich ein. Ein aufgeblasenes Einhorn, beladen mit genügend Flaschen Bier und Grillbratwürste, war schließlich aus dem Wasser unter viel Lachen zu "retten". "

"Wir haben die Gefahr gebannt, das Gefahrengut aus der Trubach entfernt", meldete schließlich Andreas Kirsch den erfolgreichen Einsatz an die Leitstelle. Die "Entsorgung" funktionierte anschließend auch problemlos. Der Beweis ist auch im Internet dokumentiert.

Die beteiligten Gruppierungen/Vereine spenden einen Betrag für einen sozialen Zweck. Am Ende nominierte die FFW Wolfsberg die Bergwacht Fürth mit Dienstposten in Untertrubach, die Patenwehr von Geschwand und die FFW Hundshaupten als Akteure für die nächste Runde. Die FFW Wolfsberg erfuhr von einem Spendenaufruf und wird ihre Spende an die Familie eines verunglückten oberfränkischen Feuerwehrkameraden überreichen. 

Franz Galster

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wolfsberg

26.06.2013 15:22 Uhr