15°

Montag, 18.06.2018

|

Die Neue in Dippoldsberg-Meiersberg hat gewaltig Druck

FFW Dippoldsberg-Meiersberg freut sich über Tragkraftspritze - 24.11.2017 21:00 Uhr

Stolz wie Oskar: Die Freiwillige Feuerwehr Dippoldsberg-Meiersberg der Gemeinde Wilhermsdorf hat eine neue Tragkraftspritze (Pumpe). © Heinz Wraneschitz


Die „Neue“ fördere 1900 Liter Wasser bei zehn Bar Druck, die etwa 50 Jahre alte Vorgängerin mit 800 Litern Fördervermögen und acht Bar stehe nun nur noch als Reserve im Gerätehaus, sagte Kommandant Stefan Meier. „Ein Schmuckstück“ nannte Landrat Matthias Dießl das blitzblank gewienerte Stück, das da hinter ihm auf der Bühne zu sehen war.


Die Gemeinde, die von den 15 000 Euro Kosten zwei Drittel trug – der Rest kommt als Zuschuss vom Freistaat –, hatte bereits im Februar für die Nachbarwehr aus Altkatterbach eine vergleichbare Pumpe des Herstellers Ziegler beschafft. Um das Material möglichst einheitlich zu halten, stamme auch die für Dippoldsberg-Meiersberg von dieser Firma, erläuterte Bürgermeister Uwe Emmert, selbst Aktiver dieser Ortsfeuerwehr.


Ein dickes Lob für den Bürgermeister und seinen Marktgemeinderat gab es zudem von Kreisbrandrat Dieter Marx: „Wilhermsdorf stattet die Feuerwehr immer sehr gut aus. Deshalb ist es mir auch nicht bange um die Zukunft der Ortsteilwehren.“

  

Heinz Wraneschitz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wilhermsdorf