18°

Donnerstag, 20.09.2018

|

Glück zwischen Blüten und Gemüse

"Der Tag der offenen Gartentür" zog im Landkreis wieder viele Besucher an - 26.06.2018 06:00 Uhr

Anni Jäcksch und Ehemann Werner (beide li.) ließen die Gäste bereitwillig in ihr grünes Paradies blicken. © Foto: Rempe


"Jetzt schau’ dir mal diesen Buchs an. Der ist ja prachtvoll, gar nix dran abgefressen." Richtig, die Beetumrandung ist eine Pracht und wirkt, als hätten die gefürchteten Buchsbaumzünsler einen weiten Bogen um die Hecken von Anni und Werner Jäcksch gemacht.

Nicht nur über solche Glücksfälle kamen Grün-Liebhaber im Seukendorfer Gartenreich der beiden ins Plaudern, auch die überlegte Planung des Hanggrundstücks mit Teich, schmückenden Natursteinen, Blumen, Stauden, Obst und Gemüse wurde kenntnisreich begutachtet.

"Wir sind Selbstversorger", verrät Anni Jäcksch und zeigt auf die gepflegten Beete mit Kohlrabi, Kartoffeln, Lauch, Himbeeren, Erdbeeren. . . Die Fülle des feinen Ertrags macht die 72-Jährige ein: "Im vergangenen Jahr hab’ ich zum Beispiel 50 Gläser Tomaten eingekocht", erinnert sie sich. Zum leckeren Gemüse gesellen sich freilich auch noch Marmeladen oder Säfte.

Einblicke ins Private

Am Morgen wurde der "Tag der offenen Gartentür" von Landrat Matthias Dießl und von Seukendorfs Bürgermeister Werner Tiefel in Hiltmannsdorf eröffnet. Viel Lob gab es dabei unter anderem für die Bereitschaft der Gartenbesitzer, für einen Tag Einblicke in ihre Privatsphäre zu gewähren. Nicht nur nach Seukendorf und Hiltmannsdorf, auch nach Buchschwabach und Stein reisten zahlreiche Grün-Fans.

Lars Frenzke, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege und im Landratsamt zuständig für die Organisation des seit Jahren beliebten Besuchstags, schätzte gestern: "Zu jedem der vier teilnehmenden Gärten kamen wieder um die tausend Gäste." Was nach einer kleinen Invasion klingt, läuft aber stets auffallend rücksichtsvoll ab. Wer daran teilgenommen hat, lobt rückblickend, wie vorsichtig sich die Gartenfreunde im fremden Grün bewegen.

Alle, die selbst einmal mitmachen möchten, können sich schon jetzt bei Lars Frenzke (Tel. 0911/9773-1616) melden: Am 30. Juni 2019 ist es wieder soweit. 

Sabine Rempe

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Seukendorf