Donnerstag, 23.11. - 12:13 Uhr

|

Im Altenberger Hort wäre jeder gern ein Kind

Bürgermeisterin übergab neben der Grundschule die Einrichtung - 29.10.2017 09:00 Uhr

Bürgermeisterin Birgit Huber (Mitte) hatte den Schlüssel für den neuen Hort an der Grundschule Altenberg dabei. © Foto: André de Geare


Es ist die zweite moderne Einrichtung dieser Art, die von Bürgermeisterin Birgit Huber an die Awo als Träger übergeben wurde. Gleich neben der Grundschule Altenberg können hier rund hundert Kinder sowie ein neun Personen umfassendes Team nach 18 Monaten Bauzeit einziehen.

Flexibler Bau

Der Clou des neuen Gebäudes: Man kann das Haus bei Bedarf auf acht Gruppen erweitern. Auf 976 Quadratmetern gibt es hier einen Werkraum, es ist Platz zum Austoben, die Kinder haben ein Spielzimmer, eine kuschelige Leseecke mit Bücherwand und einen zentralen Mehrzweckraum für Hausaufgaben und für gemeinsame Mahlzeiten.

Der riesige Raumteiler enthält auf der einen Seite Einbauschränke und eine Küchenzeile mit elektrischem Wasserspender, auf der anderen Seite ein Touchpad für Anzeigen aller Art sowie eine lange, gepolsterte Sitznische.

Überhaupt ist hier alles freundlich und funktional. Sogar an eine kindgerechte Mülltrennstation wurde gedacht. Es gibt bodentiefe Fensterfronten für freien Blick ins Grüne, viele Oberlichter und Farbspiele im Beleuchtungssystem.

Birgit Huber zeigte sich bei der Führung angetan: "Ich freue mich, dass wir eine zweite großzügige Einrichtung für unsere Schulkinder haben." Sie beglückwünschte Hortleiterin Sandra Richter und ihr Team und wünschte den kleinen Bewohnern ein gutes Ankommen.

Terrasse mit Pergola

Sandra Richter, die "Chefin", zeigte sich begeistert von dem Gebäude: "Wir haben so viel Platz, da merkt man gar nicht, dass wir so viele Kinder hier haben." Außen finden die Hort-Kinder eine große Terrasse, die komplett von einer Pergola mit nach Bedarf aufziehbaren Sonnensegeln überspannt ist. "Hier hätte ich als Kind auch mit Vergnügen meine Nachmittage verbracht", meinte Awo-Bezirksvorsitzender Randolf Spang bei der Besichtigung anerkennend.

Das Haus ist bis auf fünf Plätze ausgebucht, 103 Kinder sind angemeldet. Allerdings können im Erdgeschoss des Gebäudes noch zwei Gruppenräume entstehen, im Obergeschoss zwei weitere. Im Frühjahr 2018 wird es einen Tag der offenen Tür geben. 

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Oberasbach