Montag, 24.09.2018

|

Junger Mercedes-Fahrer rammt Häuser

Der Führerschein ist vorerst weg, ein Ermittlungsverfahren im Gang - 17.08.2018 13:29 Uhr

Wie die Polizei mitteilt, befuhr der 20-Jährige gegen 1.30 Uhr nachts den Dorfplatz mit seiner B-Klasse. An der Einmündung zur Obermichelbacher Straße bog er nach rechts ab. Noch ist unklar, warum, doch kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen mehrere Verkehrszeichen und eine Hauswand, prallte ab und schlitterte über die Straße frontal gegen die Hauswand des gegenüberliegenden Hauses. Dort kam der Pkw zum Stehen, defekt und nicht mehr fahrbereit.

Der Fahrer blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Auch sonst kamen keine Menschen zu Schaden.

Der Mercedes wurde arg ramponiert. Die Schadenshöhe beträgt 
laut Polizei etwa 5000 Euro. Der Schaden an den Hauswänden sowie den 
Verkehrsschildern kann derzeit noch nicht genau beziffert werden.

Vor Ort stellten Beamte der Polizeiinspektion Zirndorf Alkoholgeruch bei dem jungen Unglücksfahrer fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts 
der Gefährdung des Straßenverkehrs ein und stellten den Führerschein 
des Unfallfahrers sicher.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Veitsbronn