Mittwoch, 13.12. - 23:42 Uhr

|

Mit Grehütl und der schönen Els in der Cadolzburger Buchspitz

"Runder Tisch Umweltbildung" entführt Zweit- und Drittklässler in sagenhafte Geschichte(n) und die Natur ihrer Heimat - 01.08.2017 06:00 Uhr

Ende gut, alles gut: Elses tapfere Gefolgsleute überreichen der traurigen Kurfürstin alias Petra Klein heilendes Johanniskraut. Das lindert ihr Herzleid. © Foto: Patricia Blind


"Wollt ihr der Schönen Els helfen?", fragt der Herold die Neuankömmlinge an der Buchspitz. Eifrige Helden sind gefragt, denn: Nachdem Friedrich, der Gatte der Kurfürstin, auf mysteriöse Weise verschwunden ist, gibt es so einiges zu tun auf der Burg.

Tapfer schreiten Grundschüler aus Veitsbronn, Langenzenn, Großhabersdorf und Cadolzburg in den dunklen Wald. Insgesamt zehn Stationen mit legendären Gestalten warten beim Wandertag auf sie — und jede Menge Rätsel, die es ritterlich zu lösen gilt.

Zum neunten Mal veranstaltet der Verein "Runder Tisch Umweltbildung" das "Cadolzburger Waldmärchen". Ehrenamtliche Darsteller entführen die Zweit- und Drittklässler nicht nur in das sagenumwobene Cadolzburg im Jahr 1440, sondern auch mitten in die Natur. "Die mittelalterliche Geschichte soll die Natur erlebbar machen. Die Kinder sollen lernen, welche Funktionen der Wald hat, dass er rundherum wichtig ist", erläutert Vereinsvorsitzender und Förster Raymund Filmer. So erklärt ein Waldschrat den Schülern, dass es großer Mengen an Buchenholz bedarf, um den Cadolzburger Ochsenschlot zu befeuern. Alchemist Johann lehrt sie, dass Erde Wasser besser filtert als Steine. Und beim Steinmetz dürfen die Abenteurer mit Hammer und Meißel hantieren.

Während der zweistündigen Reise studieren die Kinder spielerisch Lokalhistorie und Naturkunde, indem sie selbst Rollen übernehmen. "So sollen alle Schüler mitmachen, nicht nur die besten", erläutert Filmer.

Wassernixen helfen Johann beim Experimentieren, weise Nornen tragen Hintergrundwissen vor, und draufgängerische Helden treten im Tauziehen gegen den Haudegen Albrecht Achilles an.

Nachdem die Kinder dem düsteren Büttel "Grehütl" entfliehen können, kommen sie bei der Schönen Els an. Friedrich wurde bei der Jagd von einem Wildschein getötet, bedauern die Spürnasen.

Zum Glück hat eine Kräuterhexe ihnen Johanniskraut eingepackt. Das lindert Elses Herzleid.  

PATRICIA BLIND

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Cadolzburg