Montag, 10.12.2018

|

Nach 60 Jahren: Wiedersehen beim Klassentreffen

Im Gasthaus Wilhelmshöhe wurde ein besonderes Jubiläum gefeiert - 06.12.2018 23:50 Uhr

Sie verbindet die gemeinsame Schulzeit: In der Knabenklasse der Schule an der Schwabacher Straße lernten sie einst das Lesen, Schreiben und Rechnen. © Horst Linke


Von 1950 bis 1958 wurden sie miteinander groß: Karl Heinz Schwab und seine Mitschüler besuchten damals die Schule an der Schwabacher Straße. 51 Schüler zählte die Knabenklasse anfangs, erzählt er. Die Schule war damals noch geteilt, in eine Mädchen- und eine Knabenschule.

Als sich die Wege nach der vierten Klasse trennten, einige Mitschüler aufs Gymnasium oder auf die Realschule wechselten, schrumpfte die Klasse auf 37 Schüler. Bis zum Abschluss blieben sie zusammen. 60 Jahre später waren elf von ihnen nun für einen Nachmittag wieder vereint, manche kamen aus Eichstätt, Aichach und Forchheim: Beim Klassentreffen im Gasthaus Wilhelmshöhe tauschten sie alte Erinnerungen und neue Geschichten aus.

Erinnerungen an eine Schulzeit, die schön war – obwohl man sich leicht schmerzhafte „Watschn“ einfing oder den Hintern versohlt bekam, wie Schwab erzählt. Eine Schulzeit, in der die Kinder ihre Nachmittage an der Rednitz verbrachten.

Bei der Goldenen Kommunion vor zehn Jahren sahen sich einige der früheren Schulkameraden wieder. Dabei entstand die Idee, sich zu einem Klassentreffen zu verabreden. „Seitdem haben wir uns alle Jahre getroffen“, sagt Schwab.

  

czi

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth