Dienstag, 16.10.2018

|

Schneeschmelze! Fürths OB fährt Boot im Regnitzgrund

Foto auf Facebook: Thomas Jung packt zum Neujahrstag das Gummiboot aus - 01.01.2018 17:38 Uhr

Der Dambacher Talübergang ist geflutet, an der Fernabrücke sind die Ufer durch geschmolzenen Schnee nahezu komplett verschwunden: Auch Fürth ist vom Tauwetter in Franken betroffen. Viele Fuß- und Radwege entlang der Regnitz sind überschwemmt, am Neujahrsmorgen montierten städtische Mitarbeiter Sperrschilder. 

Thomas Jung nimmt's mit Humor. Der Fürther Oberbürgermeister postete am Neujahrstag ein Foto auf Facebook, das ihn in einem quietschorangenen Gummiboot zeigt. "Hochwasser vor der Haustüre eröffnet in Fürth ganz neue Wassersportmöglichkeiten", schreibt Jung dazu. Ein Foto, das in den sozialen Netzwerken gut ankommt. 

"Naja, eine gute Idee, sich heute den Eintritt ins Fürther Mare zu sparen und vor der Haustüre schwimmen zu gehen", schreibt dort etwa ein Nutzer - und bekommt vom Oberbürgermeister die schmissige Antwort: "Nachmachen macht Spaß". 

Das Wasserwirtschaftsamt führt das Hochwasser auf das starke Tauwetter am Sonntag zurück. Die Schneefallgrenze stieg über 1200 Meter. Einzelne Pegel erreichten die Meldestufe 1 und 2. Meldestufe 1 gibt es bei stellenweise kleinen Ausuferungen. Meldestufe 2, wenn Land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen vorliegen. 

tl

7

7 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth