15°

Freitag, 21.09.2018

|

Trio raubt zwei Männer in Fürther Wohnung aus

Als Polizisten ausgegeben - Frau riss Rucksack mit Bargeld an sich - 07.09.2018 14:29 Uhr

Der schwere Raubüberfall ereignete sich bereits am Mittwoch vor einer Woche, 29. August. Doch erst jetzt berichtete die Polizei davon.

Nach bisherigem Ermittlungsstand hielten sich die zwei späteren Opfer in einer Wohnung in der Herrnstraße auf, da sie offenbar aus geschäftlichen Gründen in Fürth zu tun hatten. Gegen 9.15 Uhr am Mittwochmorgen klingelte es an der Tür und als sie öffneten, drangen drei Unbekannte - zwei Männer und eine Frau - in die Wohnung ein.

Die drei gaben sich zunächst als Polizeibeamte aus, ihr Auftreten sei jedoch wenig glaubhaft gewesen. Da die beiden Geschäftsmänner Verdacht schöpften, entwickelte sich eine heftige Rangelei. Im Laufe des Handgemenges kamen Pfefferspray und eine Schreckschusspistole zum Einsatz. Der Frau gelang es dabei, einen Rucksack, in dem sich ein hoher Bargeldbetrag befand, an sich zu reißen und mit einem ihrer Komplizen aus der Wohnung zu flüchten.

Die Opfer schafften es, den dritten Täter, einen 29-Jährigen, zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Alle drei Beteiligten mussten anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

Inzwischen gelang es den Kriminalbeamten, auch die flüchtige, ebenfalls 29-jährige Frau festzunehmen. Gegen sie und gegen ihren Komplizen wurde ein Haftbefehl erlassen.

Der noch flüchtige Täter wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 30 bis 35 Jahre alt
  • zirka 170 Zentimeter groß und schlank
  • Vollbart und Dutt im Haar
  • bekleidet mit heller Jeans und beigem Pullover

Wer Hinweise zu dem Gesuchten hat, wird gebeten, sich unter der Nummer 0911 2112 - 3333 an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken zu wenden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

moe E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth