17°

Mittwoch, 19.09.2018

|

Unfall bei Langenzenn: Bürgerbus überschlägt sich

Fahrer des Siebensitzers übersah einen Ford Kuga - 10.08.2018 18:20 Uhr

Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. © ToMa


Am späten Freitagnachmittag wollte der Bürgerbus der Stadt Langenzenn die Staatsstraße 2252 in Richtung Heinersdorf überqueren. Auf Höhe der Kreuzung Laubendorf/Heinersdorf übersah der 61-jährige Fahrer des Kleinbusses einen auf der Staatstraße von rechts kommenden Ford Kuga mit Anhänger. 

Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr vermieden werden, durch die Frontalkollision überschlug sich der Siebensitzer und landete in einem Graben auf der Fahrerseite. 

Bilderstrecke zum Thema

Schwerer Unfall bei Langenzenn: Bürgerbus kollidiert mit Ford Kuga

Ein schwerer Verkehrsunfall führte am Freitagnachmittag zu einer halbseitigen Sperrung der Staatstraße 2252 zwischen Langenzenn und Wilhermsdorf. Der Bürgerbus der Stadt Langenzenn kollidierte an einer Kreuzung mit einem von rechts kommenden Ford Kuga.


Durch den Zusammenprall wurde der Fahrer des Bürgerbusses leicht verletzt, außerdem erlitt eine 36-jährige Frau, die ebenfalls im Bus saß, mittelschwere Verletzungen. Beide wurden zusammen mit dem 62 Jahre alten Fahrer des Ford, der auch leichte Verletzungen davon trug, in das Klinikum Fürth eingeliefert. 

Die Feuerwehr sperrte die Staatstraße in eine Richtung ab. Fahrzeuge, die von Wilhermsdorf aus in Richtung Langenzenn unterwegs waren, wurden an der Unfallstelle vorbeigeleitet - in entgegengesetzter Richtung richteten die Einsatzkräfte eine Vollsperrung und eine Umleitung ein. 

An beiden Fahrzeugen enstand ein Totalschaden. Der Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

vah

Seite drucken

Seite versenden