10°C

Mittwoch, 16.04. - 19:11 Uhr

|

Zwischen Foto und Grafik

Werner Rummel stellt Fotografiken von Wilhermsdorf aus - 19.09.2012 09:00 Uhr

Kombiniert zwei künstlerische Techniken: Werner Rummel.

Kombiniert zwei künstlerische Techniken: Werner Rummel. © Wraneschitz


Als Ausgebombter des Zweiten Weltkriegs verlebte der 78-jährige Künstler einen Großteil seiner Kindheit im Zenngrund. Damit war Rummel in bester Gesellschaft, zum Beispiel mit dem bekannten Regisseur Paul Verhoeven.

Rummel hat mal bekannte, mal versteckte Motive seines zeitweisen Jugend-Wohnorts Wilhermsdorf auf seinen Kamera-Chip gebannt. Die Aufnahmen stammen aus den zurückliegenden elf Jahren. Doch als alter „Fotolaborant“ hat es der ehemalige Lehrer des Fürther Hardenberg-Gymnasiums nicht bei den Originalen belassen.

Rummels Foto-Grafiken sind „fast immer mehrfach überarbeitet, mehrere Ebenen habe ich übereinandergelegt. Manche sind halb negativ, halb positiv“, verrät er dem zahlreich erschienenen Vernissage-Publikum Tricks seiner Arbeit mit dem heute üblichen Fotolabor — dem Computer.

Viele Aufnahmen entstanden während Festivitäten wie der Pfingstkärwa. Andere zeigen Details wie verrottende Holztüren oder den Steinaufgang des Ritterhauses. Gemeinsam ist allen Bildern: Rummel nimmt die Objekte auf eine völlig unübliche Art in den Fokus und schafft einen ganz anderen Blick darauf. Und oft ist man beim Betrachten eher an Aquarelle als an Fotografien erinnert.

Die Ausstellung „Foto-Grafiken“ in der Rathausgalerie, Hauptstraße 44, ist bis einschließlich 7. Oktober zu den Rathaus-Öffnungszeiten zu sehen. Persönlich anwesend ist der Künstler jeweils montags und mittwochs zwischen 9.30 und 12 Uhr.

  

Heinz Wraneschitz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Captcha

Bestätigungswort

Um Ihren Kommentar abzusenden, geben Sie bitte das Bestätigungswort ein. Nicht lesbar? Erzeugen sie durch Klick darauf einen neuen Text.