Montag, 23.10. - 01:01 Uhr

|

Grafenrheinfeld: Abklingbecken wird zum Schwimmbad

Kernkraftwerk soll neu genutzt werden - Geringer Aufwand - 01.04.2016 12:28 Uhr

Die Grafenrheinfelder Betriebsschwimmgruppe "Neutrinos" bereitet sich bereits auf die Eröffnung vor. © afp


Die Meldung von einem geplanten Schwimmbad im Kernkraftwerk Grafenrheinfeld war natürlich ein Aprilscherz. Stattdessen soll das Kraftwerk in den kommenden Jahren komplett zurückgebaut werden. Der Rückbau beginnt voraussichtlich 2018 mit der Beseitigung von Reaktoreinbauten wie dem oberen und unteren Kerngerüst sowie dem Kernbehälter, auch erste kontaminierte Teile werden entfernt.

In der 2021 anlaufenden zweiten Phase ist das Gebäude dann frei von Kernbrennstoffen, so dass auch der Reaktordruckbehälter abgebaut sowie Gebäudeoberflächen dekontaminiert werden können. Ab 2028 werden zweieinhalb Jahre lang die Gebäude abgerissen.

Zur grünen Wiese wird das Gelände dadurch aber noch lange nicht. Die Brennelemente werden dort in einem Zwischenlager in Castoren gelagert. Dieses Lager hat eine Betriebserlaubnis bis 2046. Was danach mit den Brennelementen geschehen soll, ist noch völlig unklar.
 

Martin Müller E-Mail

14

14 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region