Sonntag, 09.12.2018

|

Auch der dritte Besitzer ist gescheitert

Leuchtturmgaststätte ab sofort geschlossen - 02.10.2012 16:45 Uhr

Wie Jürgen Pfeffer, das Vorstandsmitglied der Sparkasse Gunzenhausen, gestern auf Anfrage mitteilte, ist die Erlebnisgastronomie ab heute geschlossen. Die Immobilie wird umgebaut und im Frühjahr 2013 neu eröffnet. Neuer Besitzer ist Samo Doric, dessen Firma „Chillis“ seit 1996 in Nürnberg, Fürth, Erlangen und Herzogenaurach mexikanische Restaurants betreibt.  Das Insolvenzverfahren Sascha Müller ist damit abgeschlossen.

Zum dritten Mal erlebte die Leuchtturmgaststätte ihr Aus. Nach dem Umbau soll es im Frühjahr weitergehen. © Falk


Die Leuchtturmgaststätte mit integrierter Erlebnis-Braustätte ist 1997 erbaut worden und galt als ein Vorzeigeprojekt in der ganzen Region. Nach  sieben Jahren war die Familie Probach aber aus finanziellen Gründen gezwungen, die Gaststätte aufzugeben. Daraufhin ist sie 2005 von der Gläubigerbank (Sparkasse) an die MR- Gastronomie verkauft worden. Aber auch Markus Ritzer hatte wenig Freude an dem Objekt. Nach fünf Jahren musste er 2010 in die Insolvenz gehen.
Mit Sascha Müller hat im Mai des gleichen Jahres ein Restaurantfachmann die Erlebnisgastronomie übernommen. Mit seinem Braumeister Lance Snow versuchte er mit einem besonderen Angebot, dem „Monatsbier“, die Gäste an sich zu binden. Aber auch er blieb erfolglos. Das Haus mit seinen 190 Sitzplätzen (und 250 im Biergarten) war nicht wirtschaftlich zu betreiben. 

9

9 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen