9°C

Donnerstag, 28.08. - 03:16 Uhr

|

zum Thema

Gnotzheimer Kreisbrandmeister stirbt bei Frontalkollision

Auf der Bundesstraße 466 auf Gegenfahrbahn geraten und in Lkw gekracht - 23.07.2012 15:06 Uhr

Kurz nach 6:15 Uhr fuhr Salomon mit seinem silberfarbenen VW Golf in Fahrtrichtung Gnotzheim. Vor und hinter ihm befand sich zu diesem Zeitpunkt jeweils ein weiteres Fahrzeug.

Der 51-jährige Kreisbrandmeister geriet dann nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit einem Lkw zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde er sofort getötet. Die drei Insassen des Lkw erlitten leichtere Verletzungen.

Die Freiwillige Feuerwehr leitete den Verkehr um und kümmerte sich um die Bergung des Unfallopfers. Vor Ort legten die Wehrmänner eine Trauerminute für ihren verstorbenen Kreisbrandmeister ein. Die Bundesstraße 466 war Montagvormittag bis 10:00 Uhr komplett für den Straßenverkehr gesperrt.

In der Gemeinde Gnotzheim hat die Nachricht vom Unglück Konrad Salomons Entsetzen und Trauer ausgelöst. Er war dort lange Zeit Feuerwehrkommandant – und Totengräber. Um ihn trauern seine Frau Sabine und die Kinder Nadine (21), Jan (17) und Anika (14).

Die Staatsanwaltschaft Ansbach beauftragte einen Sachverständigen mit der Klärung des Unfallhergangs. Die Polizei bittet nun den Autofahrer, der unmittelbar vor dem verunglückten Golf von Salomon gefahren ist, sich unter der Telefonnummer (09831) 6788-0 zu melden. 

ots / Werner Falk

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.