Mittwoch, 26.09.2018

|

Meinheim: Neue Stromtankstelle im Altmühltal

Auf dem Gelände des Wohnstudios Lehner Ladestation installiert - 04.02.2018 07:24 Uhr

Neue Techniken sind auch im Fränkischen Seenland auf dem Vormarsch: Bürgermeister Wilfried Cramer, die Familie Lehner und e-altmuehltal-Geschäftsführer Josef Geyer (von links) freuen sich über die Inbetriebnahme der Ladestation auf dem Areal des Wohnstudios Lehner in Meinheim. © Foto: Uli Gruber


Karolina und Erhard Lehner freuten sich darüber ebenso wie Bürgermeister Wilfried Cramer und der Geschäftsführer von e-altmuehltal/ mein Elektroauto, Josef Geyer. Letzterer verwies bei der offiziellen Inbetriebnahme der Ladestation darauf, dass sein Unternehmen bereits seit Januar 2016 ein E-Carsharing betreibt. Wie Geyer weiter mitteilte, werden im Zug der gemeinsamen Nutzung von Elektroautos "an touristisch attraktiven und gut frequentierten Orten im Herzen Bayerns" Elektroauto-Ladestationen installiert. Dazu gehörten unter anderem die Zentren des Naturparks Altmühltal.

Im Einsatz seien aktuell zwei BMW i3 standortbezogen im öffentlichen Carsharing. Bei gleichem Ausgangs- und Rückgabepunkt gebe es bisher neun Ladestationen an fünf Standorten. Geyer kündigte an, in den kommenden Wochen mit neun weiteren Ladepunkten und drei Standorten vom unteren Altmühltal bei Bad Gögging bis nach Altmühlfranken "eine nahezu flächendeckende öffentliche Ladeinfrastruktur" in Angriff zu nehmen. Geladen werden könne dann öffentlich zugänglich rund um die Uhr. Mit einer marktüblichen RFID-Ladekarte oder mittels des Inter Charge QR-Codes bestehe die Möglichkeit der Freischaltung, so Geschäftsführer Josef Geyer.

Laut Geyer ist für die Teilnahme am Carsharing nur eine einmalige Registrierung erforderlich. Diese erfolge über die Internetseite www.e-altmuehltal.de in den Bereichen Registrierung und Buchung. Hier gebe es auch umfassende Informationen, beispielsweise zu den Modalitäten und Fahrtkosten. Ferner sei geplant, in der Innenstadt Gunzenhausens ebenfalls eine Ladestation zu errichten. Gespräche mit den Verantwortlichen würden geführt. Am Wohnstudio Lehner werde der Ladepunkt direkt von der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Lagerhalle versorgt.

Ohnehin bemühe sich e-altmuehltal darum, den erforderlichen Strom für die Ladepunkte vollständig aus regenerativen Quellen zu entnehmen. Für Elektroauto fahrende Kunden des Hauses bietet das Wohnstudio Lehner den Vorteil, das Fahrzeug während der Dauer des Aufenthalts in den Geschäftsräumen in Meinheim kostenlos zu laden. 

Uli Gruber E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Meinheim